Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Raus aus der Sandwich-Position
Region Borna Raus aus der Sandwich-Position
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:57 01.02.2010
Anzeige
Borna

Noch nicht abgeschlossen scheint die inhaltliche Ausrichtung der Partei, die vor justament 20 Jahren in Borna wiedergegründet wurde. Die SPD hat es nicht leicht. Bundesweit nicht und auch in Borna nicht. Während den Mitgliedern, von denen es in Borna aktuell 29 gibt, zum einen die Schlappe der Bundestagswahl vom 27. September noch in den Knochen sitzt, befinden sich die fünf Sozialdemokraten im Stadtrat in einer Art Sandwich-Position. Von der einen Seite drücken die Linken, die als Rathausfraktion logischerweise nach Unterstützung für ihre Parteifreundin, Oberbürgermeisterin Simone Luedtke, suchen. Auf der anderen Seite steht eine CDU, die sich mittlerweile recht deutlich auf eine kritische Distanz zur Rathaussitze begibt Die alte und neue Parteivorsitzende Krause weiß deshalb: „Wir müssen jetzt unsere Identität finden.“ Es sei wichtig, konstruktiv und nach vor allem vorn gerichtet mitzuarbeiten und keineswegs bloß Blockadepolitik zu betreiben. Was das Verhältnis zum Rathaus betreffe, so gehe es nicht darum, „Frau Luedtke zur Mehrheit zu verhelfen, sofern wir nicht auch in der Sache dafür sind“. Die SPD-Chefin stellt aus diesem Grund klar, dass ihre Partei auch in Borna weder Anhängsel der einen wie der anderen Seite sei. Vielmehr sei eine realistische Politik gefordert. Dazu gehöre, dass es angesichts der aktuellen Haushaltsprobleme schwierig sei, Wohltaten wie die Bornacard, deren Einführung die Freien Wähler Borna/FDP vorgeschlagen haben (die LVZ berichtete), zu verteilen. „Es geht um eine vernünftige Politik, bei der sich der Bürger nicht veralbert fühlt.“ So überlege die SPD, ob es nicht möglich ist, die Grundschule Nord nach deren Neubau auch mit neuen pädagogischen Konzepten zu stärken. Bei der Versammlung im Hotel „Drei Rosen“ waren der frühere SPD-Vorsitzende Klaus Sachse, Alexander Krabbes sowie Tino Benndorf in den Vorstand gewählt worden. Zu Beginn hatte der frühere SPD-Oberbürgermeister Bernhard Schubert an die Wiedergründung der SPD in Borna vor zwei Jahrzehnten erinnert. Zur Gründungsversammlung, an die am 19. Februar noch einmal im Rahmen einer Sonderveranstaltung im Gasthof Kesselshain erinnert werden soll, waren seinerzeit 46 Leute gekommen. Diesmal hatten sich 17 SPD-Mitglieder versammelt.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sehr ordentlich zog sich am Sonnabend Sachsenligist Bornaer SV in seinem Testspiel gegen den Oberligisten VfB Pößneck aus der Affäre. Zwar unterlagen die Wyhrastädter auf dem Kunstrasen in Regis-Breitingen knapp mit 1:2 (0:1), doch angesichts der angespannten Personalsituation und der guten Vorstellung in den zweiten 45 Minuten ist dieses Ergebnis doch durchaus in Ordnung.

31.01.2010

Mit einem Tag der offenen Tür wurde die neue Kinderkrippe im Untergeschoss des Mehrgenerationenhauses am Sonnabend offiziell eingeweiht. Interessierte konnten einen Blick auf die Ergebnisse von rund sechs Monaten Bauzeit und über 300 000 Euro investierter öffentlicher Gelder werfen.

31.01.2010

Der zweite Super-Winter in Folge lässt auch in der Leipziger Tieflandsbucht touristische Wintergefühle aufkommen. Einige Akteure der Region bieten Extras an. Die beiden Tourismusvereine reagieren auf den Schnee ganz unterschiedlich.

31.01.2010
Anzeige