Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Regis-Breitingen: LMBV soll Keller der Oberschule gegen Wasser abdichten
Region Borna Regis-Breitingen: LMBV soll Keller der Oberschule gegen Wasser abdichten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 21.03.2018
Die von ansteigendem Grundwasser betroffene Oberschule in Regis-Breitingen soll nun eine Weiße Wanne bekommen. Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Regis-Breitingen

Die Oberschule Regis-Breitingen bekommt die Weiße Wanne. Der Stadtrat hat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, die Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbauverwaltungsgesellschaft (LMBV) zu beauftragen, die Abdichtung des Kellers gegen ansteigendes Grundwasser vorzunehmen. Damit sollen unter anderem zwei seit Jahren gesperrte Unterrichtsräume wieder nutzbar gemacht werden.

Das Thema beschäftigt die Stadt schon seit mindestens drei Jahren. So lange wird in Regis darüber nachgedacht, ob man die vorhanden Schule sanieren oder lieber eine neue bauen will. Für den Fall eines Neubaus stand in Aussicht, dass die LMBV eines Teil des Geldes dafür zur Verfügung stellt. Seit Regis und Neukieritzsch eine gemeinsame Oberschule anpeilen, verschärfte sich die Fragestellung noch.

Mit der jetzigen Entscheidung, das betonte der Regiser Bürgermeister Wolfram Lenk (Linke) am Donnerstagabend, treffe man keine Vorentscheidung für den einen oder anderen Standort. „Auch die Neukieritzscher sehen ein, dass wir das jetzt machen müssen“, gab Lenk seinen Eindruck aus der jüngsten Sitzung der gemeinsamen Arbeitsgruppe der beiden Kommunen wieder. Das Geld der LMBV, es geht um rund 650 000 Euro, stehe nicht ewig zur Verfügung.

Von der LMBV heißt es, die finanziellen Mittel für „die weitere Planung und die Sicherung der Heizungsanlage mittels einer Weißen Wanne sind genehmigt“, teilte Sprecherin Claudia Gründig auf Anfrage mit. Realisiert werden soll das Projekts im nächsten Jahr.

Obwohl der Beschluss einstimmig gefasst wurde, äußerten mehrere Stadtratsmitglieder Bedenken. Unklar ist nämlich noch, welche Folgekosten nach dem baulichen Eingriff auf die Stadt Regis-Breitingen zukommen. „Haben wir das Geld für die brandschutztechnische Erschließung eingeplant“, wollte CDU-Abgeordneter Jört Zetzsche wissen. Kämmerin Kathrin Krüger sprach von 100 000 Euro, die im Investitionsplan für das kommende Jahr vorgesehen sind, räumte aber ein: „Ob die reichen, wissen wir noch nicht“.

Ähnliche Bedenken äußerte Ex-Bürgermeister Thomas Kratzsch als Gast der Stadtratssitzung in der Bürgerfragstunde: Ob es sicher sei, dass die benötigten zwei Unterrichtsräume nach dem Einbau der Weißen Wanne auch wirklich für den Unterricht nutzbar seien, wollte er wissen, wobei er offenbar ebenfalls darauf anspielte, ob Brandschutzvorschriften umgesetzt werden.

Einen anderen Konflikt sprach Ingo Opitz von der CDU an. „Jede Weiße Wanne arbeitet gegen die Bürgerinitiative“, gab er zu bedenken. Gemeint ist die Bürgerinitiative Grundwasser, die mit der LMBV um eine Gesamtlösung zum Schutz vor ansteigendem Grundwasser für die Stadt ringt. Dabei geht es um aufwendige Brunnenriegel und die Ableitung des Wassers in die Pleiße. Mit jeder Weißen Wanne, die in Regis gebaut wird, werde die große Lösung unwahrscheinlicher, warnte Opitz. Wäre es nicht besser gewesen, meinte er, „den Keller zuzuschütten und die beiden Räume daneben zu bauen?“

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Alternativen zur Erhöhung der Kreisumlage gesucht - Kreistag stellt die Weichen für die Finanzierung der Kulturraumorchester

Der Kreistag bekennt sich zur Finanzierung der beiden Kulturraumorchester. Mit großer Mehrheit hat er dem Kulturraum Leipziger Raum vorgeschlagen, das Leipziger Symphonieorchester und die Sächsische Bläserphilharmonie ab 2017 jährlich mit 4,2 Millionen Euro zu fördern. Allerdings müssen noch der Kreis Nordsachsen und der Kulturkonvent zustimmen.

13.05.2016

Alle zwei Jahre veranstaltet der Verein Erdgastrasse aus Regis-Breitingen ein Treffen ehemaliger Trassenbauer. Pfingsten ist es wieder so weit, im Kulturpark Deutzen werden dann Hunderte Frauen und Männer gemeinsam in Erinnerungen schwelgen. Gäste, die selbst nicht dabei waren, aber etwas von der Faszination Trasse erfahren wollen, sind gern gesehen.

13.05.2016

Zwei Naunhofer Karateka und Markklee-berger Basketball-Mädchen sind die Gewinner der Nachwuchs-Sportlerwahl im Landkreis. Bei der altersgerechten Feier im Grimmaer „Fit & Sun“ wurden am Donnerstag mit Anna Wandschneider, Niklas Mortan und den U-12-Korbjägerinnen alle nominierten Kinder und Jugendlichen für ihre sportlichen Leistungen geehrt.

13.05.2016
Anzeige