Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Regiser Anlagenmontagen mit Rekordumsatz
Region Borna Regiser Anlagenmontagen mit Rekordumsatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 26.11.2009
Anzeige
Regis-Breitingen/Borna

Die wirtschaftliche Botschaft, dass der Instandhalter von Tagebau-Großgeräten und Konstrukteursbetrieb ohne Sorgen zumindest ins nächste Halbjahr blicken kann, passt so gar nicht in Krisen-Zeiten.

17,5 Millionen Euro Umsatz konnte die RAM dieses Jahr machen. Was Möller ruhiger seinem bevorstehenden Ruhestand entgegenschauen lässt und den Erfolgskurs des Unternehmens bestätigt, das zehn schwere Jahre hinter sich hat. Möllers Aufstieg in die Geschäftsleitung des Betriebes, der aktuell 125 Mitarbeiter beschäftigt, vollzog sich zu einer der schwierigsten Zeit, die das Unternehmen je zu bewältigen hatte. Am 1. Dezember 1999 war die damalige Stamag Anlagenmontagen GmbH noch eine Stamag-Tochter, das Mutterhaus das erste Mal zahlungsunfähig. Einige Zeit lief der Betriebsteil unter Regie des Insolvenzverwalters, 2001 erfolgte die Umbenennung in Regiser Anlagenmontagen GmbH. „Die Insolvenzschlacht damals hat uns ganz schön zu schaffen gemacht. Die Zeiten sind Gott sei Dank vorbei“, atmet Möller auf. Ihr Hauptaufgabenfeld hat die GmbH, die seit Juni 2003 per Gesellschafterbeschluss (und wegen einer besseren Kapitalausstattung) zu 80 Prozent der MAFA Industrieservice GmbH gehört, in der Lausitz.

Die Strategie der Mitteldeutschen Braunkohlegesellschaft nach Einstieg der Tschechen sei zurzeit völlig unklar, so Möller. Dieser Umstand schließt auch Expansionsgedanken weitgehend aus, mit denen sich Möller ganz bewusst nie ernsthaft getragen hat. „Wir wollen unsere Rolle am deutschen Markt verteidigen. Das zu sichern, was man hat, ist ein dauerhafter Überlebenskampf.“ Reparaturen, Instandsetzungen und Instandhaltung von Anlagen sowie Geräten der Tagebaue, Brikettfabriken und Kraftwerke war und bleibt Kernaufgabe des Betriebes, der 2004 vom Regis-Breitingener Industrieareal der Stamag in den Blumroda-Park umsiedelte. Gleichwohl sich die RAM zunehmend auf Nischen des Marktes konzentriert und stärker ins Konstrukteursgeschäft eingestiegen ist. Der 62-Jährige wird den Chefsessel der Regiser Anlagenmontagen GmbH noch 16 Monate für sich beanspruchen. „Dann werde ich die Aufgaben an einen jüngeren Nachfolger übergeben und das Unternehmen Ende 2012 endgültig verlassen“, erklärt.

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpg5D9js20091126152218.jpg]
Elstertrebnitz. Ganz entspannt im Unterricht die Zeitung durchblättern und dabei Wissenswertes über Politik, Wirtschaft, Kultur, Lokales oder Sport erfahren – das Projekt „Schüler lesen Zeitung" macht‘s möglich.

26.11.2009

Im Kreis Leipzig müssen nach Angaben der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi und der Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) immer mehr Rentner arbeiten. Sie seien zum Jobben gezwungen, weil ihre Rente nicht reiche.

26.11.2009

Der SV Blau-Weiß Deutzen dominiert weiter die 2. Landesliga der Kegler. Bei Aufsteiger KSV Engelsdorf II kam er mit dem 4965:5020 zum sechsten Saisonsieg. Damit führt er die Staffel mit zwei Punkten Vorsprung an.

25.11.2009
Anzeige