Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Regiser Robur wartet auf zweiten Frühling
Region Borna Regiser Robur wartet auf zweiten Frühling
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:45 29.01.2013
Regis-Breitingen

1998 wurde der Oldtimer ausrangiert. Seit Monaten suchen die Kameraden dringend nach einem Käufer.

Udo Sommerfeld kann sich noch gut an seinen größten Einsatz auf dem LKW erinnern: „Das war im eiskalten Januar 1998. Ein Großbrand der Recyclinganlage Regis-Breitingen", erzählt der 56-Jährige. „Drei Tage lang waren wir damals auf den Beinen", so Udo Sommerfeld.

Der gute alte Robur hatte trotz der Kälte wie immer gut durchgehalten. Insgesamt waren 412 Mann und 43 Feuerwehren auf Achse. Es war einer der letzten großen Einsätze des Robur. Das Fahrzeug leistete vom 13. März 1979 bis 19. März 1998 gute Dienste für die Wehr, erzählt der stellvertretende Stadtwehrleiter Mario Ruß. Es wurde durch ein LF 16/TS vom Katastrophenschutz ersetzt. Der Robur wird von den Kameraden bis heute als LO bezeichnet. Er wurde einst für den Transport der Gerätschaften für die Brandbekämpfung und für die Mannschaft verwendet. In früheren Zeiten wurde auch ein Schlauchanhänger gezogen.

Frank Eisenschmidt war viele Jahre lang auf dem Löschfahrzeug zu Einsätzen unterwegs. Der 62-Jährige gehört heute zur Alters- und Ehrenabteilung der Regiser Feuerwehr. Er erinnert sich mit gemischten Gefühlen an die gute alte Zeit mit dem Fahrzeug. „Wir saßen bei den Einsätzen hinten auf der Pritsche, die nur durch eine Plane geschützt war", erzählt der Regiser. An eiskalten Wintertagen sei das kein Vergnügen gewesen.

 Frieren muss heute keiner der Kameraden mehr, meint Richard Arndt. „Die neuen Fahrzeuge sind mit Standheizung ausgerüstet", so der stellvertretende Ortswehrleiter von Regis-Breitingen. So sitzen die Kräfte nicht nur auf der Hin- und Rückfahrt zum und vom Einsatzort im Warmen, sondern können sich auch zwischendurch in den Fahrzeugen aufwärmen. Seit der Stilllegung wechselte das Fahrzeug mehrmals seinen Lagerstandort.

Zuerst war er Richard Arndt zufolge im alten Gerätehaus des Regiser Feuerwehrvereins in Breitingen untergebracht. Später dann stand er im Gerätehaus der Stadtfeuerwehr in Regis-Breitingen. Seit November fristet er sein Dasein nebenan auf dem Parkplatz. Drei Interessenten meldeten sich in dieser Zeit, sprangen aber laut Arndt wieder ab. Der Motor ist nicht mehr funktionsfähig. „Doch drinnen ist alles im Originalzustand, dem Alter entsprechend", so der stellvertretende Ortswehrleiter. Fahrwerk und Räder seien in Ordnung, so dass der Robur an einer Abschleppstange von A nach B gezogen werden kann. Die Kameraden warten nun dringend auf einen ernsthaften Interessenten, etwa einen Feuerwehrverein oder ein Museum.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Borna ist 2012 vorangekommen. Das war die Kernbotschaft, die Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) unter die Gäste des städtischen Neujahrsempfangs im Vereinshaus Eula unter die Gäste brachte.

27.01.2013

Patagonien, kalbende Gletscher, raue Andenberge, endlose Rinderherden, Tango und natürlich Superstar Lionel Messi – in der Grundschule Kitzscher dreht sich derzeit neben dem Unterrichtsalltag (fast) alles um Argentinien.

26.01.2013

Frage: Am Donnerstagabend haben Sie zum ersten Mal Chor-Interessenten eingeladen.Hiltrud Wude: Knapp 20 Interessenten sind gekommen. Dabei sind etliche, die schon einmal in Chören gesungen haben, aber auch Neueinsteiger.

25.01.2013