Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Respekt vorm Job der Archäologen"

"Respekt vorm Job der Archäologen"

Mehr als 100 Interessenten kamen am Sonntag auf das Areal der Trasse der Bundesautobahn 72, wo eine vor- und frühgeschichtliche Siedlung des Endneolithikums, der Bronze- und Eisenzeit sowie slawische Siedlungsreste entdeckt wurden.

Voriger Artikel
Pegauer Gewerbeverein droht Auflösung
Nächster Artikel
"Solch eine Tradition am Leben erhalten"

Vera Hubensack (orange Weste) erklärt den Besuchern, was bisher alles auf dem Areal gefunden wurde.

Quelle: Nicole RathgeScholz

Eula/Haubitz. Der Tag des offenen Denkmals machte es möglich.

"Wir haben Scherben der Kugelamphorenskulptur gefunden, zwar wenige, aber das ist sehr interessant, da man so nachweisen kann, dass hier eine Siedlungskonzentration bestand. Das ist sehr selten", erklärt Vera Hubensack aus Leipzig. Und freut sich über die rege Teilnahme an den Führungen über das Ausgrabungsgelände. "Wir suchen uns jedes Jahr zum Tag des offenen Denkmals eine Route aus, was wir alles besichtigen möchten. Und in diesem Jahr stand eben auch die Ausgrabungsstätte hier am Ort zwischen Eula und Haubitz auf unserem Programm. Dafür haben wir uns unter anderem entschieden, da hier von der Steinzeit über die Bronzezeit bis zur Slawenzeit Gegenstände gefunden wurden, also Gegenstände von verschiedenen Zeitepochen, das hat uns interessiert. Und die Archäologin hat alles wunderbar erklärt und beschrieben. Es war sehr interessant", erzählt Familie Fischer aus Chemnitz. Drei Führungen bot die Archäologengruppe den Besuchern am Tag des offenen Denkmals an. Für jede Gruppe wurde sich individuell Zeit genommen, je nachdem welche Fragen die Gäste hatten - und die waren alle sehr interessiert. Seit Februar dieses Jahres werden Grabungen vorgenommen, die kommenden Mai enden. "Dann werden wir alles aufarbeiten, Berichte verfassen, Fotos und Zeichnungen sichten und archivieren", so Hubensack. Durch Ausgrabungen kann man vieles aus seiner Gegend erfahren. Zum Beispiel wie das Klima damals war, welche Völkergruppen ansässig waren, aber auch wie gelebt wurde.

"Ich hatte mir schon lange einmal vorgenommen zum Tag des offenen Denkmals eine Grabungsstätte zu besuchen. Aber die meisten waren immer recht weit weg vom Wohnort. In diesem Jahr hat es sich aber angeboten, einmal hierher zu kommen", erzählt die Markranstädterin Anja Tautz und ist begeistert: "Es macht richtig Spaß, den Erzählungen der Archäologen zuzuhören. Hier vor Ort sieht man erst mal, was sie sich für Mühe geben und was das Ausgraben für eine Herausforderung ist. Ich habe jetzt richtigen Respekt vor dem Job." Das sahen auch die anderen Besucher so und beendeten jede Führung mit Beifall und bedankten sich für die zahlreichen Informationen.

Eine wirklich gute Sache, auch mal das Leben vor unserer Zeit in unserer Gegend kennenzulernen und hautnah Gegenstände, die über Hunderte von Jahren alt sind, in Augenschein zu nehmen. © Kommentar

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 09.09.2013

Nicole Rathge-Scholz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

24.07.2017 - 08:06 Uhr

Während der Saisonstart ganz allmählich näherrückt, testen die Team der Region eifrig. Siege gab es u.a. für Deutzen, Otterwisch und Kohren-Sahlis.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr