Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Richtfest am Gerätehaus Großstolpen
Region Borna Richtfest am Gerätehaus Großstolpen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:26 07.09.2018
Zimmermannspolier Jens Friedemann (r.) bereitet einen 280-Millimeter-Nagel für Ortswehrleiter Renee Heilmann vor. Quelle: Olaf Krenz
Anzeige
Groitzsch/Großstolpen

Für ein langes Glück mit dem Feuerwehrgerätehaus Großstolpen: Einen 280-Millimeter-Nagel hatte Zimmermannspolier Jens Friedemann fürs Richtfest am Freitagnachmittag vorbereitet. Ausbaden musste es Ortswehrleiter Renee Heilmann, den Bürgermeister Maik Kunze (CDU) als seinen Vertreter aufs Baugerüst schickte.

Der Bau des Feuerwehrgerätehauses Großstolpen geht planmäßig voran. Am Freitagnachmittag wurde im Groitzscher Ortsteil Richtfest gefeiert. Für Wehrleiter Renee Heilmann war das recht anstrengend.

Dutzende Schläge für Riesennagel

„Ich hatte ja schon mal bei einem Richtfest den Hammer in der Hand“, sagte der Groitzscher Stadtchef. Der Wehrleiter aber hat sich gestern verquatscht, das er das noch nie gemacht hat. Also muss er jetzt.“ Schließlich solle die Wehr merken, dass es ihr Haus wird. Heilmann benötigte einige Dutzend Schläge wegen des Riesennagels. „Aber er macht das gut“, befand der Polier der Zimmerleute der Firma Götze aus Geußnitz. Schließlich klatschten die Festbesucher, Kameraden der einheimischen Truppe und von benachbarten Wehren gar anfeuernd mit.

Dachdeckern folgt Fenster- und Türenbauer

In etwa zwei Wochen steigen die Dachdecker nach oben, auch vom Betrieb Götze. Im Oktober ist die Firma Kurt Sell Glasermeister Fenster und Türen aus dem Geithainer Ortsteil Niedergräfenhain an der Reihe, sagt Planer Henning Gräber. Die Ausschreibungen für Trockenbau und Haustechnik (Elektrik, Heizung, Sanitär) werden gerade vorbereitet. Die Feuerwehr kann ihre Vorstellungen ins Projekt einbringen, ist Chef Heilmann zufrieden. Schon anfangs, als es um die Räume ging, und auch jetzt für den Innenausbau. Der Kontakt zu den Firmen sei gut.

Bauablauf und Kosten entsprechen der Planung

Laut Bürgermeister Kunze liegt der Bau im Zeit- und im Kostenplan. Mehr als eine Million Euro sind für das Vorhaben veranschlagt. Fertig werden soll das Gerätehaus im Frühjahr 2019.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der kommenden Woche steht im Kreistag des Landkreises Leipzig die Entscheidung zur künftigen Gestaltung der Abfallwirtschaft an. Durch die Einführung der Biotonne werden ab 2020 organische Stoffe getrennt erfasst – für die Nutzer ist dies mit steigenden Gebühren verbunden. Änderungen gibt es auch beim Sperrmüll.

07.09.2018

Abgelehnt hat im Sächsischen Landtag eine Mehrheit der Abgeordneten den Antrag „Tagebauerweiterung jetzt ausschließen – Fortbestand der Dörfer Pödelwitz und Obertitz sichern“ von Bündnis 90/Die Grünen.

07.09.2018

Die Freibäder Pegau und Neukieritzsch schließen jetzt ihre Pforten und gehen in die Winterruhe. Nach einem Supersommer zieht der Freibadpächter Jörg Wiltschko zufrieden Bilanz.

07.09.2018
Anzeige