Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha: Förderverein eröffnet Musikprogramm mit Klang-Kunst
Region Borna Rötha: Förderverein eröffnet Musikprogramm mit Klang-Kunst
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 21.05.2017
Der Förderverein der Marienkirche Rötha lädt zu zahlreichen Konzerten ein. Den Auftakt macht am Sonnabend Klang-Kunst mit Höreka. Quelle: Archiv
Anzeige
Rötha

Klang-Kunst wird am Sonnabend die Marienkirche in Rötha ausfüllen und zum Schwingen bringen. Mit dem Konzert des Ensembles Höreka, welches unter anderem Gongs, Glocken, Trommeln und ein Stahlcello erklingen lässt, eröffnet der Förderverein für die Marienkirche sein diesjähriges Musikprogramm. Beginn ist 17 Uhr, Einlass ab 16.30 Uhr.

In den insgesamt 17 Veranstaltungen, die der Förderverein zum Röthaer Kirchenmusikprogramm beiträgt, werden natürlich auch viele Gesangsstimmen, Klavier und andere Instrumente und natürlich die Silbermannorgel von 1722 erklingen.

Zum Angebot des Fördervereins, dessen Vorsitzender Bürgermeister Stephan Eichhorn (parteilos) ist, gehört auch in diesem Jahr wieder der kleine Röthaer Musiksommer „Rötha klingt“. Der umfasst vom 10. bis zum 25. Juni acht Veranstaltungen. Den Auftakt macht im Jahr des Reformations-Jubiläums „Musik aus 500 Jahren Reformation“ mit dem Kammerchor der Lutherkirche Radebeul (10. 6., 17 Uhr). Erneut gibt es ein Konzert mit Schülern der „Musik- und Kunstschule Ottmar Gerster“ (11. 6., 15.30 Uhr), es erklingen Lieder aus dem Musical „Der Fiedler auf dem Dach“ (14. 6., 18 Uhr) und es wird ein sommerliches Festkonzert mit dem Leipziger Ensemble Flautissimo (17. 6., 15.30 Uhr) zu hören sein. Nach einer Guten-Abend-Musik für Kinder (19. 6., 17 Uhr) wartet der Musiksommer mit einer Lesung „Heiteres um die Orgel“ (21. 6., 19 Uhr) auf. Felix Friedrich liest aus seinem Buch und spielt dazu die Orgel.

Zum Abschluss von „Rötha klingt“ präsentiert der Förderverein Improvisationen zu Filmmusiken mit dem Leipziger Pianisten Stephan König (24. 6., 19.30 Uhr) und einen Abend mit Orgel- und Klaviermusik mit Joachim Dorfmüller (25. 6., 17 Uhr).

Im August lädt der Förderverein wie schon in den Vorjahren in die offene Marienkirche ein. Jeweils mittwochs ab 18 Uhr werden dann für je eine halbe Stunde sommerliche Klänge zur abendlichen Besinnung zu hören sein.

Ebenfalls im August wartet noch ein bemerkenswerter Konzertabend unter dem Titel „Contrapunctus und Choräle“ (27. 8., 17 Uhr) auf die Musikliebhaber. Die aus Uruguay stammende Organistin Cristina Garcia Banegas präsentiert ihre in Rötha eingespielte CD mit Werken von Johann Sebastian Bach.

Zum Tag des offenen Denkmals am 10. September hat der Förderverein das Leipziger Symphonie Orchester für die Marienkirche engagiert (17 Uhr). Den Abschluss des Musikprogramms des Vereins bildet am 23. Dezember eine „Kleine Adventsmusik“ (17 Uhr).

Bei allen Veranstaltungen des Fördervereins der Marienkirche in diesem Jahr ist der Eintritt frei.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Schönheit kommt nicht nur von innen. Bei Menschen in Regis-Breitingen und Umgebung trägt manchmal auch Sabine Opitz dazu bei. Seit zehn Jahren führt sie das Kosmetikstudio „Bee Beautiful“.

18.05.2017

Die Dorfstraße in Thierbach ist eng aber auch sehr lang. Eine Einbahnstraßenregelung würde Anwohnern lange Wege bescheren. Nach dem Antrag eines Bewohners denken die Behörden jetzt genau darüber nach. Einwohner sind darüber erregt, es herrscht großer Gesprächsbedarf.

06.04.2018

Sie sollen Anschläge mit Nagelbomben auf Flüchtlingsheime vorbereitet haben. Zwei Rechtsterroristen der Oldschool Society aus Borna sind jetzt von der Bundesanwaltschaft angeklagt worden.

18.05.2017
Anzeige