Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Rötha: Freispruch nach Brandstiftung

Rötha: Freispruch nach Brandstiftung

Ein Mann (21) aus Rötha wurde gestern am Landgericht Leipzig vom Vorwurf der schweren Brandstiftung und Körperverletzung freigesprochen. Er handelte im August vorigen Jahres, als er Feuer in seiner Wohnung in der Geschwitzstraße legte, im Zustand der Schuldunfähigkeit.

Rötha/Leipzig. Daher könne er nicht bestraft werden. Die Unterbringung in eine Entziehungsanstalt setzte die sechste Strafkammer zur Bewährung aus.

 

 

Ein Freibrief für Müßiggang ist das Urteil nicht: Gutachter Matthias Lammel bescheinigte dem Angeklagten zur Tatzeit "eine körperlich begründbare Psychose". Der etwas instabile Mann mit Reifedefiziten war damals, als es ihm nicht gut ging, an einen Nervenarzt geraten, der ihm ein Antidepressivum verschrieb. Eine Verordnung, für die es Psychiater Lammel zufolge keine Rechtfertigung gegeben habe. Außerdem nahm Axel H. ab April 2013 Crystal - eine verhängnisvolle Kombination, die zu Bewusstseinsstörungen, Verwirrtheit und halluzinativem Erleben führe. Auffälligkeiten, die auch von Zeugen geschildert wurden. Denn bereits im Vorfeld des Brandes Ende August kam es zu ein paar Zwischenfällen. Beispielsweise sah Axel H. Leute, die gar nicht da waren, schlug die eigene Freundin. Dennoch habe er - ohne Drogen - grundsätzlich eine positive Prognose. Der Berliner Psychiater befürwortete eine ambulante Therapie, um einerseits die Drogenproblematik behandeln zu lassen und andererseits ein Nachreifen der Persönlichkeit zu erzielen. Axel H. stammt aus problematischen Familienverhältnissen, brach die Lehre zum Vermessungstechniker ab, geriet an eine Freundin, die auch Crystal konsumierte und ihm daher keine wirkliche Hilfe war. Mittlerweile gehen sie getrennte Wege. Er müsse stabilisiert werden, dann sei der Drogenkonsum sekundär.

Das Gutachten überzeugte letztlich auch Staatsanwalt Klaus-Dieter Müller. Durch Drogen und Medikamente sei eine strafrechtliche Schuld auszuschließen. Dass der Angeklagte den Brand verursachte, indem er Bekleidung der Freundin anzündete und danach das Haus verließ, sei nicht anzuzweifeln. Für eine Prognose sei es aber zu früh, auch Müller sprach sich für eine Maßregel (Therapie) unter Bewährung aus.

Axel H. ist inzwischen clean, was ein aktueller Drogentest belegt. Er unterzieht sich in der Soteria-Klinik einer Gesprächstherapie. Sein Verteidiger Ingo Stolzenburg sah indes keine Voraussetzungen für den Maßregelvollzug. Das Gericht unter Vorsitz von Richter Jens Kaden war in diesem Punkt anderer Ansicht. In der zweijährigen Bewährungszeit muss Axel H. "die Therapie fortsetzen, solange es ärztlich geboten ist". Der Angeklagte sei "im Moment auf gutem Weg". Das sollte er auch unter Beweis stellen, in dem er die berufliche Entwicklung fortsetzt.

Ursprünglich war die Tat als versuchter Mord angeklagt worden, weil andere Bewohner des Mehrfamilienhauses in Todesgefahr waren. Sie waren rechtzeitig wach geworden und konnten das Gebäude verlassen. Die Schwurgerichtskammer verneinte den Tötungsvorsatz und eröffnete das Verfahren wegen schwerer Brandstiftung.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.04.2014
Grätz, Saskia

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr