Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha: Motorradfahrerin begibt sich auf Abwege – zahlreiche Strafverstöße
Region Borna Rötha: Motorradfahrerin begibt sich auf Abwege – zahlreiche Strafverstöße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 12.08.2016
Eine Motorradfahrerin muss sich nun wegen zahlreicher Strafverstöße vor Gericht verantworten. (Symbolfoto) Quelle: dpa
Anzeige
Rötha

Eine Motorradfahrerin hielt am Mittwochabend die Polizei des Bornaer Reviers auf Trab. Wie die Beamten schilderten, begann der Vorfall eigentlich ganz harmlos. Zuerst stürzte die 19-Jährige auf der abschüssigen Gartenstraße in Rötha, als sie das Bike wenden wollte. Anstatt jedoch unverletzt wieder aufzustehen und das Fahrzeug zu bergen, blieb sie neben dem Motorrad auf der Straße sitzen. Die hinzu gerufenen Polizisten mussten feststellen, dass die junge Frau keine Fahrerlaubnis für ein solches Motorrad besaß. Außerdem waren Kennzeichen angebracht, die nicht an das Fahrzeug gehörten.

Bei genauer Überprüfung stellten die Beamten außerdem fest, dass eine Versicherung für das Zweirad fehlte. Die FIN vom Motorrad war augenscheinlich entfernt worden. Daraufhin muss nun geprüft werden, ob das Fahrzeug irgendwo entwendet wurde. Doch damit nicht genug: Ein Schnelltest bei der Fahrerin ließ den Konsum von Crystal vermuten. Demzufolge wurde eine Blutentnahme angeordnet. Das Ende dieses gescheiterten Ausfluges: Die Dame muss sich wegen zahlreicher Strafverstöße vor Gericht verantworten.

Von bis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sandburgen bauen, Schatzkisten versenken und Piraten verschaukeln – der neue Spielplatz am Freibad Pegau führt die Kinder in eine maritime Welt. Für 110 000 Euro ist das neue Spiel- und Tobeparadies geschaffen worden. Geöffnet hat es täglich bis zum Einbruch der Dunkelheit.

12.08.2016

Das Gelände Wiesenblick in Groitzsch ist seit Jahrtausenden ein beliebter Wohnstandort. Das haben die Archäologen vom Sächsischen Landesamt für Archäologie in den vergangenen Wochen herausgefunden. Bis Mitte September sind sie auf dem Areal unterwegs, um nach Beweisen für Siedlungen zu graben. Die Arbeiten bisher waren mehr als erfolgreich – und bargen so manche Überraschung.

12.08.2016

In der Marienkirche zu Rötha gibt eine Wanderausstellung bis Ende September Einblicke in das kurze Leben des Dichters und Wissenschaftlers Friedrich von Hardenberg, besser bekannt als Novalis.

12.08.2016
Anzeige