Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha beteiligt Bürger an Suche nach Leitbild
Region Borna Rötha beteiligt Bürger an Suche nach Leitbild
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:17 05.10.2017
Blick vom Wasserturm über das südliche Rötha und den Stausee. Quelle: André Neumann
Rötha

Rötha sucht nach einem Leitbild, welches für die künftige Entwicklung und Ausrichtung der Stadt stehen soll. Die Attribute Wohn- und Gartenstadt werden Rötha spätestens seit der Eingemeindung von Espenhain im Sommer 2015 nicht mehr gerecht, seitdem gehören auch größere Industrie- und Gewerbestandorte sowie dörfliche Strukturen zur Kommune.

Dass ein Leitbild auch wirtschaftlich bedeutsam, ja sogar notwendig ist, bescheinigt jenes Beratungsunternehmen der Stadt, welches das Haushaltsstrukturkonzept erarbeitet hat. Im Maßnahmekatalog steht „Erstellung eines kommunalen Leitbildes“ ganz oben.

Doch wäre die Debatte darum vermutlich noch nicht angestoßen, hätte sich Bürgermeister Stephan Eichhorn (parteilos) nicht vor wenigen Monaten mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft der Stadt zu einem Gedankenaustausch getroffen. Als dort der Begriff Leitbild fiel, sollen es gerade Vertreter der Wirtschaft gewesen sein, die davon überzeugt waren, dass man ohne eine solche eigene Standortbestimmung gar nicht weiter über die Zukunft reden müsse.

Aus der Runde bildete sich eine Arbeitsgruppe, die den ersten Schritt der Bürgerbeteiligung vorbereitete. Die Röthaer wurden aufgerufen, mit Adjektiven den gegenwärtigen Zustand ihrer Stadt und des öffentlichen Lebens zu beschreiben. Die Resonanz war mit einem Dutzend Zuarbeiten zwar ziemlich gering, was auch daran gelegen haben mag, dass die Frage- und Aufgabenstellung ein wenig sperrig anmutete. Immerhin gibt es ein Gerüst zum Weiterarbeiten. Das soll weiterhin öffentlich geschehen, sagt Eichhorn, der dabei an einen Workshop voraussichtlich Anfang November denkt. In der unmittelbaren Diskussion solle es dort schon zu konkreteren Aussagen kommen, hofft das Stadtoberhaupt. Am Ende des Prozesses, der den Vorteil habe, keine Kosten für die Stadt zu verursachen, werde ein Stadtratsbeschluss stehen.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

22 Entwürfe sind beim Bornaer Kinder- und Jugendparlament eingegangen, sechs davon werden nun als Graffiti an verschiedenen Standorten in der Stadt umgesetzt. Schüler waren aufgerufen, Bilder der in Borna geborenen und während der NS-Zeit als „entartet“ diffamierten Künstlerin Martha Schrag neu zu interpretieren.

22.02.2018

1893 wurde die erste bekannte Postkarte aus Rötha verschickt. Ein jetzt erschienenes Buch zeigt mehr als 300 dieser postalischen Erinnerungsstücke, die vielerlei Geschichten zu erzählen wissen. Herausgeber sind der Förderverein Rötha – Gestern.Heute.Morgen. und die Dorfentwicklungsgesellschaft Mölbis.

07.10.2017

Auf einer Sitzung beider beschließender Ausschüsse des Röthaer Stadtrates geht es Donnerstagabend um die Position der Stadt zu einer neuen Anlage, die das Unternehmen SRW Metalfloat auf dem Recycling-Firmengelände in Espenhain in Betrieb nehmen will. Die Stadt Rötha muss sich zum Antrag der Firma äußern.

04.10.2017