Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha stellt Weichen für Firmen in Espenhain
Region Borna Rötha stellt Weichen für Firmen in Espenhain
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:13 06.10.2017
Metallrecycling in Espenhain: Rötha befürwortet Investitionen in zwei Gewerbegebieten. Quelle: André Neumann
Rötha

Rötha stellt die Weichen für Erweiterungen und Vergrößerungen von Firmen in Espenhain. Der Technische Ausschuss beschloss auf seiner Sitzung am Donnerstagabend die Zustimmung der Stadt im Antragsverfahren für eine neue Anlage des Recyclingunternehmens SRW Metalfloat, einem Tochterunternehmen von Scholz Recycling. Mit der neuen Anlage soll der auf dem Gelände im Industrie- und Gewerbepark Espenhain verarbeitete Abfall noch stärker verwertet werden. Aus anfallenden Schredderresten will SRW kleine Metallbestandteile herausholen. Die Zustimmung zum Antrag verbindet Rötha mit den vor allem aus Mölbis kommenden Hinweisen und Forderungen zur Vermeidung von Lärm beim Nachtbetrieb.

Während die neue Anlage bei SRW auf dem vorhandenen Gelände errichtet wird, plant das Unternehmen GMR Gesellschaft für Metallrecycling im Gewerbegebiet Margarethenhain auf der anderen Seite der B 95 eine deutliche Erweiterung. Für neue Betriebsanlagen möchte GMR neben den vorhandenen Hallen weitere rund 1,8 Hektar Gewerbefläche erwerben. Das insgesamt seit rund 20 Jahren in Espenhain ansässige Unternehmen gewinnt und verwertet Quecksilber und Edelmetalle aus Produktionsrückständen, unter anderem solchen, die bei der Förderung von Erdgas und Erdöl entstehen. Demnächst sollen noch weitere Geschäftsfelder erschlossen werden.

Der Verwaltungsausschuss befürwortete den Grundstücksverkauf an GMR, die Entscheidung fällt am 19. Oktober im Röthaer Stadtrat.

Mit diesem und weiteren in jüngster Zeit getätigten Verkäufen ist das noch von der früheren Gemeinde Espenhain erschlossene Gewerbegebiet Margarethenhain nahezu ausgebucht. Darauf machte der stellvertretende Bürgermeister Uwe Wellmann aufmerksam. Damit könne sich die Stadt Rötha jetzt gemeinsam mit der LMBV auf die weitere Vermarktung im Industrie- und Gewerbepark auf der anderen Seite der Bundesstraße konzentrieren.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als extrem belastend empfinden Kinder Trennung oder Scheidung ihrer Eltern. Die Welt gerät plötzlich aus den Fugen. Erziehern, denen die Thematik im Berufsalltag begegnet, bot das Netzwerk Kinderschutz und Frühe Hilfen im Landkreis Leipzig jetzt eine Fortbildung in Grimma an.

09.10.2017

Sachsen greift seinen Naturschutzstationen finanziell unter die Arme und stellt 2017 und 2018 jeweils 1,5 Millionen Euro als Hilfeleistung für die Landkreise und Kreisfreien Städte bereit. Im Kreis Leipzig darf sich unter anderem die Ökostation Borna-Birkenhain über einen warmen Geldregen freuen – und hat schon allerlei Pläne mit dem Geld.

12.03.2018

Susanne Jerke von den Freien Wählern Elstertrebnitz ist jetzt in den Gemeinderat nachgerückt. Die 48-Jährige übernimmt das Mandat von Wolfgang Herrschuh (77), der Mitte des Jahres sein Amt aus privaten Gründen niedergelegt hat.

08.10.2017