Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Rötha wehrt sich gegen Schließungspläne der Sparkasse – 1850 Unterschriften gesammelt
Region Borna Rötha wehrt sich gegen Schließungspläne der Sparkasse – 1850 Unterschriften gesammelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 24.03.2017
Die Röthaer Sparkassenfiliale soll geschlossen werden. Quelle: André Neumann
Anzeige
Rötha

Während eines Vier-Augen-Gesprächs haben Röthas Bürgermeister Stephan Eichhorn (parteilos) und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Leipzig Harald Langenfeld ihre Standpunkte zu den Schließungsplänen der Sparkasse ausgetauscht. Die Filiale in Rötha und die Automatengeschäftsstelle in Espenhain stehen auf der Liste. „Ich habe darum gebeten, die Angelegenheit zu überdenken“, sagte Eichhorn nach dem Treffen der LVZ. Er habe seinem Gesprächspartner zugleich die Stadt gezeigt, um zu verdeutlichen, was mit der Schließung am Markt verloren gehen würde. Eine Zusage seitens des Sparkassenchefs habe es nicht gegeben. Das Geldinstitut wollte sich nach dem Gespräch nicht äußern. Man gebe in der Öffentlichkeit keine Auskünfte über Sachstand und Inhalte der Gespräche zu den Veränderungen im Filialnetz, teilte Sparkassensprecherin Barbara Bauer der LVZ mit.

Unterdessen hatten bis zum Donnerstag 1791 Bürger mit einer Unterschriftensammlung in der Stadt und allen Ortsteilen ihren Protest gegen die Schließungspläne der Sparkasse Leipzig zum Ausdruck gebracht.

Die Zahnärztin Dr. Elisabeth Jeschky, die die Sammlung organisiert hatte, stellte die Ergebnisse am Donnerstagabend dem Stadtrat vor. Dabei sprach sie von einer „wider Erwarten hohen Beteiligung“. In Rötha unterschrieben 1456 Bürger die ausliegenden Listen. Aus Espenhain lagen Jeschky Listen mit 120 Unterschriften vor, in Mölbis hatten 144 Einwohner unterschrieben, in Pötzschau 59 und in Oelzschau zwölf. Bis gestern erhöhte sich die Anzahl der Unterschriften durch weitere Listen aus den Ortsteilen sogar noch auf 1852.

Die niedrige Beteiligung in Oelzschau erklärte Elisabeth Jeschky mit einschlägigen Erfahrungen der Bewohner, von denen viele Kunden der Volksbank sind oder waren. Die hatte ihre Filiale in Oelzschau im vorigen Jahr geschlossen. Die Oelzschauer seien damals schon stark enttäuscht worden.

Elisabeth Jeschky sagte vor dem Stadtrat, sie hätte sich „eine deutlich lesbare Stellungnahme des Rates“ nicht nur auf der städtischen Internetseite gewünscht. Auch einen offenen Brief an den Vorstand und den Verwaltungsrat halte sie für angebracht. Nach ihrer Kenntnis der Vorschriften zur Sparkasse stehe den Kommunen bei derartigen Entscheidungen ein Mitspracherecht zu. „Ob wir Erfolg haben, ist offen“, sagte Jeschky, „aber wer nichts tut, kann sich hinterher nicht beschweren.“

Bürgermeister Eichhorn informierte seinen Gesprächspartner gestern über das Ergebnis der Unterschriftensammlung und kündigte die Übergabe der Listen an.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 137 Seiten starkes Haushaltstrukturkonzept soll in den nächsten Jahren die Röthaer Finanzen in Schwung bringen. Doch das Maßnahmepaket, das schon in diesem Jahr wirken soll, ist nicht unumstritten.

24.03.2017

Der Pegauer Heimatfreund und Weltenbummler Heinz-Joachim Günther feierte am Donnerstag seinen 80. Geburtstag. Unter den Gästen: sein großes Vorbild Ortschronist Tylo Peter, Bürgermeister Frank Rösel sowie zahlreiche Freunde, Nachbarn und ehemalige Kollegen. Bekannt und beliebt ist Günther vor allem für seine Dia-Vorträge über seine Reisen um die Welt.

07.03.2018

Obwohl der Erreger in Deutschland noch nicht angekommen ist, beschäftigt die Afrikanische Schweinepest Jäger und Veterinäre der Region. Seit Jahresbeginn sind Waidmänner verpflichtet, Proben von verendet aufgefundenen oder erlegten Wildschweinen mit klinischen Auffälligkeiten abzugeben. Auch gesund erlegte Schwarzkittel werden beprobt.

24.03.2017
Anzeige