Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Röthaer Drachenboot ist auf vielen Gewässern unterwegs
Region Borna Röthaer Drachenboot ist auf vielen Gewässern unterwegs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 25.08.2016
Am Wochenende die Stauseepiraten Rötha wieder ihre Party am Bootshaus. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige
Rötha

Zu ihrem Piratenfest am Sonnabend erwarten die Röthaer Stauseepiraten wieder an die 300 bis 400 Besucher am Bootshaus am Röthaer Stausee. Schließlich haben sie eine Attraktion zu bieten, die nicht alltäglich ist: Jeder der es möchte, kann gemeinsam mit erfahrenen Paddlern des Vereins eine Runde im Drachenboot über den Stausee fahren.

Die Stauseepiraten sind ein Wassersportverein, der sich 2008 gründete. Er ging damals aus einem Freundeskreis hervor, der als Drachenboot-Spaßteam „Los Patos Cojos“ auftrat. Vier Jahre später stießen noch ehemalige Mitglieder der Sektion Kanu des SV Chemie Böhlen dazu, so dass im Verein seitdem auch in klassischen Sportbooten gepaddelt wird.

Das auffälligste und wichtigste Sportgerät der Stauseepiraten ist stolze zwölf Meter lang und bietet Platz für bis zu zwanzig Paddler, dazu Steuermann und Trommler, erzählt Sportwartin Christiane Laux. Für die kurze Wettkampfdistanz von 250 Metern braucht das eingespielte Team kaum länger als eine Minute, womit das Boot locker 15 Kilometer je Stunde schnell übers Wasser gleitet.

Trainiert wird auf dem Stausee oder auf anderen Tagebauseen der Umgebung. Für Wettkämpfe oder Trainingsausfahrten laden die Röthaer ihr großes Gefährt auf einen Trailer und bilden dann ein eindrucksvolles Gespann auf der Straße. Regelmäßig zieht es die Röthaer beispielsweise zu Drachenbootrennen auf dem Zwenkauer See, auf dem Haselbacher See oder auf dem Mondsee bei Hohenmölsen. Aber auch auf der Elbe, auf Berliner Gewässern, an der Talsperre Kriebstein und auf dem Stausee Pirk im Vogtland hat das Röthaer Drachenboot schon das Wasser geteilt.

Auf dem Röthaer Stausee selbst finden bisher keine Drachenbootrennen statt. Hier trainieren die rund 40 Vereinsmitglieder, sowohl die Mannschaft des Drachenbootes als auch die Paddler in ihren Kajaks.

Beim Piratenfest am Sonnabend dürfen die Besucher beides ausprobieren. Die Kanuten stellen ihre Wanderboote zur Verfügung mit denen, wer will, allein über den See paddeln kann. Im Drachenboot sorgen Mitglieder der Crew dafür, dass sich niemand mit den Paddeln ins Gehege kommt. Angst muss keiner haben, der das lange Gefährt besteigt, versichert Christiane Laux: „Das kippt nicht um.“ Ein paar Spritzer Wasser könne man aber schon abbekommen.

Weil das Fest am Sonnabend wieder ein zünftiges Piratenfest werden soll, können Gäste gern im Piratenkostüm kommen. Dafür gibt es ein Freigetränk, verspricht der Verein. Neben den Schnupperfahrten in den Booten gibt’s ab 15 Uhr am Bootshaus natürlich Kaffee und Kuchen, außerdem eine Hüpfburg und Piratenschießen sowie eine Wettbewerb im Bierkastenstemmen für die Großen. Für musikalische Unterhaltung sorgt DJ Jürgen.

Das Piratenfest der Stauseepiraten Rötha am Sonnabend beginnt 15 Uhr am Bootshaus am Nordufer des Röthaer Stausees – Zugang über die Gartenstraße.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Borna Stadtfest und Reformationsgeschichte - Borna feiert am Wochenende zum vierten Mal das Lutherfest

Historie, Show, Sport und Gaukelei in Borna - beim vierten Lutherfest gibt es wieder viel Programm. Dieses Mal neu dabei sind unter anderem ein Reformationsmobil, eine Mittelaltermodenschau sowie Riesenrad und Wasserspiel für die Kinder.

25.08.2016

Borna bekommt den lang ersehnten barrierefreien Bahnhof voraussichtlich in vier Jahren. Das ergab eine Podiumsdiskussion am Dienstagabend zwischen Kommune, Betroffenen und der Deutschen Bahn. Doch eine Interimslösung bis dahin ist aussichtslos – zum Leidwesen der Rollstuhlfahrer, die verschiedenen Varianten vorgeschlagen hatten.

24.08.2016

Andy Krummsdorf ist neuer Ortsvorsteher von Deutzen. Er folgt auf Marika Nowak, deren Amtszeit als gewählte Deutzener Bürgermeisterin Ende Juli zu Ende ging. Seit der Eingemeindung nach Neukieritzsch vor zwei Jahren war sie Ortsvorsteherin.

24.08.2016
Anzeige