Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Romantik im Herzen von Kahnsdorf
Region Borna Romantik im Herzen von Kahnsdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:34 29.01.2010
Ein Kleinod im Leipziger Neuseenland ist das Schillerhaus Quelle: Günther Hunger
Anzeige
Kahnsdorf

Noch in diesem Jahr soll auch die Fassade des benachbarten Herrenhauses instand gesetzt werden. Vorgestern Abend konnten sich interessierte Bürger einen Eindruck vom denkmalgeschützten Objekt verschaffen und Informationen zur weiteren Entwicklung des Hainer Sees erhalten.  276 000 Euro kostete die aufwendige Instandsetzung des Schillerhauses. „Der Denkmalschutz unterstützte uns, um es möglichst orginalgetreu wieder eröffnen zu können“, erklärt Conrad, der das Objekt auch als eine Art Anlaufstelle für Touristen und Seegrundstücknutzer betrachtet. Es soll beispielsweise das Domizil der Touristinformation werden.„Die Holzdielen, die Fenster aber auch die Tapeten vermitteln einen Eindruck, wie es im Juli 1785 ausgesehen haben könnte, als Friedrich Schiller auf dem Rittergut Kahnsdorf erstmals mit Christian Gottfried Körner zusammentraf“, erzählt Valeska Költzsch-Rochler, Assistenz der Geschäftsleitung Blauwasser Seemanagement GmbH. „Von diesem Ambiente werden sich in den nächsten Jahren sicher viele Heiratswillige angezogen fühlen und in den Ehehafen schippern“, ist Conrad überzeugt. Er nahm den Tag der offenen Tür zum Anlass, um mit der Gemeinde Neukieritzsch einen Vertrag zu unterzeichnen. „Der Gemeinderat Neukieritzsch stimmte in dieser Woche dafür, im Schillerhaus ein Trauzimmer des Standesamtes Neukieritzsch einzurichten“, informiert Bürgermeister Henry Graichen. „Das Schillerhaus an sich und die unmittelbare Nähe zur Lagune Kahnsdorf bieten einen feierlichen Rahmen für Hochzeiten“, so Graichen.Laut Valeska Költzsch-Rochler können die Brautleute dafür das gesamte Haus mieten. „Neben dem Trauzimmer haben wir eine kleine Hochzeitssuite eingerichtet. Mehrere Räume stehen zur Verköstigung der Gäste, zum Verweilen oder für kulturelle Events zur Verfügung“, so Költzsch-Rochler. Natürlich sei das Haus auch für andere Familienfeiern geeignet. Die Heimatstube, die sich derzeit noch im Gemeinschaftshaus in Kahnsdorf befindet, soll dieses Jahr ebenfalls ihren angestammten Platz im Schillerhaus erhalten.

Cornelia Braun

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sie sind eher in Großstädten mit linkem und alternativem Millieu zu Hause: die Grünen, die es in der Bundesrepublik seit drei Jahrzehnten gibt. Seit neustem auch wieder in Borna.

29.01.2010

Inoffizieller Herbstmeister der Fußball-Regionalliga Borna/Geithain ist der TuS Pegau. Er führt das Feld vor Bezirksklasse-Absteiger Thierbacher SV und dem Bornaer SV II (ein Spiel mehr) an.

28.01.2010

Es ist eine der Attraktionen in Borna: das Faszinosum an der ehemaligen Brikettfabrik Witznitz. Schade nur, wenn es eher unattraktiv ist, sich dorthin zu bemühen – so, wie es Hugo Volk und seiner Familie aus Leipzig jetzt erging.

28.01.2010
Anzeige