Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Runge zieht sich zurück – Bergforth einziger Anwärter auf den SPD-Kreisvorsitz
Region Borna Runge zieht sich zurück – Bergforth einziger Anwärter auf den SPD-Kreisvorsitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 02.06.2016
Am Sonnabend steht beim SPD-Kreisparteitag in Rötha ein erneuter Führungswechsel an. Quelle: Ralf Hirschberger
Anzeige
Landkreis Leipzig

Auf dem SPD-Kreisparteitag am Sonnabend im Röthaer Volkshaus steht wieder einmal ein Führungswechsel an. Der amtierende Kreischef Ingo C. Runge bestätigte am Donnerstag, dass er sich nach zwei Jahren an der Parteispitze zurückziehen wird. Als einziger Nachfolgekandidat gilt bisher der Brandiser SPD-Ortsvereinsvorsitzende Markus Bergforth. Der Mann vom Jahrgang 1966 hatte bereits vor einer Woche erkennen lassen, dass er zur Kandidatur bereit wäre, diese aber noch nicht angekündigt.

Runge erklärte nun, er könne die Arbeit, die die Funktion eines SPD-Kreisvorsitzenden mit sich bringe, angesichts seiner neuen Tätigkeit nicht mehr leisten. Der Grimmaer arbeitet bei der Deutschen Bahn AG, wo er vor einigen Monaten von seinem bisherigen Arbeitsplatz in Leipzig nach Berlin gewechselt war. Im zeitigen Frühjahr hatte Runge allerdings noch geglaubt, den Posten eines Kreisparteichefs auch unter den neuen Vorzeichen bewältigen zu können. Er erklärte nun weiter, dass er im SPD-Kreisvorstand nicht mehr mitarbeiten werde.

Zwar können sich bis zum Beginn des Parteitages noch weitere Kandidaten für den Chefposten melden. Es gilt aber als unwahrscheinlich, dass jemand neben Bergforth seinen Hut in den Ring wirft. Der neue Hoffnungsträger war am Donnerstag nicht zu erreichen.

Dem Parteitag liegt auch ein Leitantrag vor, in dem die Überprüfung der Ergebnisse der Invest Region Leipzig GmbH ebenso gefordert wird wie die Realisierung des Radweges von Borna nach Grimma und die Gründung eines landkreisweiten Tourismusverbandes als Langziel. Die SPD macht sich zudem für die Umrüstung des Fuhrparks der kreiseigenen Betriebe und der Landkreisverwaltung auf alternativ betriebene Fahrzeuge stark. Zu den weiteren Forderungen im Leitantrag zählen die Einführung eines Sozialtickets im Landkreis sowie kostenloses und für jeden frei zugängliches WLAN (drahtloses lokales Funknetz) in jedem öffentlichen Gebäude. Darüber hinaus liegen dem Parteitag diverse Anträge aus den Ortsverbänden vor. So machen sich etwa die Markkleeberger Sozialdemokraten für die Abschaffung der Ein- und Zwei-Cent-Münzen stark.

Zu den Aufgaben des neuen SPD-Vorsitzenden könnte auch ein Relaunch des Online-Auftritts des SPD-Kreisverbandes gehören. Dieser Neustart dürfte nötig sein, da die Homepage unter der Rubrik „Aktuelles“ ausnahmslos Botschaften aus dem vergangenen Jahr enthält. So erfahren Besucher der Seite von der Nominierung von Jörg Weise zum Landtagskandidaten sowie von der Spendensammlung der Frohburger Sozialdemokraten auf ihrer Weihnachtsfeier.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Neukieritzsch steigt Freitagnachmittag eine Geburtstagsfeier. Die Kindertagesstätte „Haus der Zukunft“, in der 170 Kinder vom Kleinkindalter an bis zur vierten Klasse betreut werden, wird 40 Jahre alt. Der eigentliche Geburtstag liegt nur zwei Tage zurück, war direkt am Kindertag.

02.06.2016

Traumland im Garten der Clemens-Thieme-Grundschule in Borna-Nord: Nach dreitägigen Proben wachsen Mädchen und Jungen im Zirkuszelt über sich hinaus. „Großartig“ nennt Schulleiter Nico Schütze die Vorstellung. Am Freitag werden die letzten beiden Vorstellungen gezeigt.

02.06.2016
Borna Arbeitslosenquote erstmals unter sechs Prozent - Wurzen und Geithain hängen die Republik auf dem Arbeitsmarkt ab

Zum ersten Mal in der Geschichte der Agentur für Arbeit Oschatz ist die Arbeitslosenquote in zwei der neun Geschäftsstellenbereiche unter die Marke des Bundesdurchschnittes bei der Arbeitslosigkeit gesunken. Geithain profitiert von einer ausgezeichneten Verkehrsinfrastruktur und Wurzen punktet durch eine gute Vernetzung von Wirtschaft, Verwaltung und Schule.

02.06.2016
Anzeige