Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
SWB übernehmen Straßenlampen - Stadt spart Geld

SWB übernehmen Straßenlampen - Stadt spart Geld

Die Städtischen Werke Borna (SWB) sind künftig für die Straßenbeleuchtung in der Stadt zuständig. Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und SWB-Geschäftsführer Mario Maron unterzeichneten jetzt einen so genannten Beleuchtungsvertrag für das Stadtgebiet und die Ortsteile.

Voriger Artikel
Nicht nur Schulnoten zählen
Nächster Artikel
In Regis wird Deutschland nicht Weltmeister

2618 Straßenlampen hat Borna.

Quelle: T. Kube

BORNA. Damit kann die Stadt unter dem Strich 50 000 Euro im Jahr einsparen. Allerdings muss der Stadtrat dem Vertrag auf seiner Sitzung in der nächsten Woche noch zustimmen. Auch die Gesellschafterversammlung der SWB muss noch grünes Licht dafür geben, heißt es aus der Stadtverwaltung dazu.

Die Vereinbarung beinhaltet die Übertragung der Betriebsführung der öffentlichen Beleuchtung von der Stadt auf die SWB. Allerdings bleibe die Stadt Eigentümer der Anlagen, also der Leitungen, Masten und Leuchten, sagt die Oberbürgermeisterin. Die Stadtwerke übernehmen die Pflege, Wartung und Versorgung der Beleuchtung. Der Vorteil bestehe darin, dass für die Stadt keine Stromrechnungen wie bisher anfallen. Stattdessen vergüte die Kommune den SWB die Dienstleistung Beleuchtung pro Lichtpunkt, vulgo Straßenlaterne. Gegenwärtig sorgen in Borna insgesamt 2618 Laternen für Licht. In der Vergütung seien Verwaltungskosten, Netzentgelte, weitere Umlagen, Instandhaltung und Investitionen enthalten. Das bedeute für die Stadt eine Ersparnis von etwa 20 Euro pro Lampe jährlich. In der Summe würde der Haushalt damit um etwa 50 000 Euro jährlich entlastet.

Grund dafür ist nach Angaben von Oberbürgermeisterin Luedtke neben dem Know how der SWB auch die Tatsache, dass der städtischen Stromerzeuger für die Verwendung des selbsterzeugten Stroms für die Straßenlaternen nicht die EEG-(Erneuerbare Energien)-Umlage zahle muss.

Beim Abschluss der Vereinbarung habe die Zeit gedrängt, weil am 1. August eine Reform des EEG-Gesetzes in Kraft tritt, wonach die EEG-Umlage auch für den Eigenverbrauch anfällt, wenn entsprechenden Verträge erst nach diesem Tag geschlossen werden.

Die Übernahme der Laternen durch die SWB hat praktische Konsequenzen. Störungen, müssen künftig unter 24-Stunden-Störhotline 03433/27410 gemeldet werden.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.07.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

20.08.2017 - 10:24 Uhr

Gruhne-Elf feiert nach dem Fehlstart vergangene Woche einen späten Heimsieg gegen die Mannen vom Muldezusammenfluss.

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr