Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sana-Klinik bereitet aufs Elterndasein vor
Region Borna Sana-Klinik bereitet aufs Elterndasein vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:04 19.05.2015
Oberärztin Gabriele Anikejew informiert werdende Eltern. Quelle: Julia Tonne

Am Anfang steht zunächst ein Eltern-Informationsabend, bei dem die werdenden Eltern nicht nur die Räumlichkeiten kennenlernen, sondern auch das Personal. An jedem ersten und dritten Dienstag im Monat laden die Klinikmitarbeiter zu diesem Abend ein, bei dem auch der Chefarzt oder die Oberärztin vor Ort ist. "Auch die leitende Hebamme beantwortet die zahlreichen Fragen der Mütter und Väter", erklärt Oberärztin Gabriele Anikejew.

In Borna stehen sie und ihre Kollegen bei jedem Eltern-Informationsabend vor etwa 50 Paaren aus dem ganzen Landkreis, die sich allerdings nicht nur in der Großen Kreisstadt umsehen, sondern auch in anderen Kliniken eine Stippvisite abstatten. Etwa drei Krankenhäuser werden vor der Geburt genauer unter die Lupe genommen, bis sich die Eltern entscheiden. Und dass nach ausgiebiger Beratung die Klinik in Borna oft den Zuschlag bekommt, liegt laut Anikejew an der großen Bandbreite der Angebote.

Ob Elternschule, bei denen die Frauen und Männer lernen, wie ein Kind gewickelt wird, Stillberatung noch vor der Geburt, Gymnastik, Babymassage oder Musik für die Allerkleinsten: Das Angebot ist mittlerweile so umfangreich wie bei Familienzentren.

"Das Bedürfnis der Eltern nach Sicherheit und Hilfe ist groß", begründet Anikejew das breitgefächerte Angebot. Viele wollten nicht immer andere Ansprechpartner, wenn es um verschiedene Themen geht, sondern lieber Rat und Tipps nur von einer Stelle bekommen. "Wo es einen durchgängigen Faden an Angeboten gibt und die Mitarbeiter die Aufgaben mit Herz leben, entsteht ein Vertrauensverhältnis, das die Eltern nicht missen wollen."

In Borna ist das Konzept längst aufgegangen. Gab es in den vergangenen Jahren immer jeweils zwischen 900 und 950 Geburten, kamen 2014 sogar 1088 Frauen in den Kreißsaal. Selbst aus Leipzig kommen die Mütter, um in Borna zu entbinden.

Hier gibt es in der Geburtsabteilung nun auch hypnotherapeutische Geburtsvorbereitung und autogenes Training. "Viele Frauen haben das Gespür für sich und ihren Körper verloren. In den Kursen lernen sie, wieder auf ihren Körper zu hören", erklärt die Oberärztin. Das sei vor allem wichtig, um sich nicht vollkommen abhängig von der Hilfe und Unterstützung der Mitarbeiter zu machen, sondern auch, seinem Bauchgefühl zu vertrauen. Wichtig sei, dass frischgebackene Eltern auch wahrnehmen, was sie und ihr Kind wirklich brauchen.

Der nächste Eltern-Informationsabend findet am Dienstag, 3. Februar, ab 20 Uhr im Sana-Klinikum in Borna statt. Anmeldungen zur Geburt sind an dem Abend bereits möglich.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.01.2015
Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Strapazen werden die Bornaer Kameraden nicht so schnell aus ihrer Erinnerung verbannen können. Bei 35 Grad im Schatten hatten sie Technik und Können beim Mühlenfest in Wyhra demonstriert.

19.05.2015

Gegen den Willen der Bornaer Stadtverwaltung werden keine weiteren Asylbewerber in der Leipziger Landstraße in Thräna untergebracht. Das hat der Zweite Beigeordnete im Landkreis, Thomas Voigt (SPD), am Montag erklärt.

19.05.2015

Dieser Punkt auf der Haben-Seite konnte sich hören lassen: Den Auftakt des Geithainer Neujahrsempfangs bestritt das Nachwuchs-Blasorchester des Musikvereins Geithain, das erst seit September 2014 gemeinsam probt.

19.05.2015
Anzeige