Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sana Klinik informiert mit der LVZ Mediabox ihre Patienten
Region Borna Sana Klinik informiert mit der LVZ Mediabox ihre Patienten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 10.11.2016
Die ersten Fragebögen zur Mediabox haben ergeben, dass vor allem regionale Nachrichten der LVZ und Angebote der Sana Klinik bei den Patienten gut ankommen. Quelle: rk-photografie
Anzeige
Borna

Das Sana Klinikum in Borna informiert und unterhält seine Patienten seit einigen Wochen mit der Mediabox der Leipziger Volkszeitung. Und das kommt gut an, zeigen die ersten Nachfragen bei den Patienten. Zu sehen ist eine etwa anderthalbstündige tonlose Schleife aus regionalen Nachrichten, weltpolitischem Geschehen und Themen rund um die Gesundheit.

Mit der Mediabox nimmt die Sana Klinik in Borna im gesamten Konzern eine Vorreiterstellung ein. „Wir sind von allen Sana-Häusern das erste, das diesen Service bietet“, sagt Janet Schütze, Sprecherin des Krankenhauses. Ziel ist es unter anderem, die Patienten von ihrer Nervosität abzulenken. Von daher hängen die Monitore bisher in den Wartebereichen der Radiologie, der Notfallambulanz, im ambulanten Zentrum und in den Wartezimmern neben der Rezeption. Eine große Rolle spielen beim Programm der Mediabox Angebote der Klinik selbst. So gibt es beispielsweise während des Herzmonats Tipps zur Vorsorge, zu gesunder Ernährung und Bewegungsmöglichkeiten.

Ganz aktuell sind derzeit Hinweise, wie man der Grippe-Welle aus dem Weg gehen kann. „Uns geht es vorrangig darum, die Prävention in den Fokus zu rücken“, macht Schütze deutlich. Doch damit ist das Programm längst nicht erschöpft. Die Sana Klinik macht auch Werbung in eigener Sache, stellt verschiedene Stationen im Porträt und Pflegeberufe vor, zeigt die Neugeborenen und erklärt, warum es in der Notfallaufnahme länger dauern kann, als mancher Patient glaubt. Die Filme selbst werden entweder vom Konzern beigesteuert oder vom lokalen Regio TV.

Die LVZ Mediabox zeigt immer aktuell die neuesten Meldungen der Leipziger Volkszeitung zu lokalen Ereignissen und regionalen Themen auf den Bildschirmen an. Bei den ersten Auswertungen von Fragebögen zur Mediabox hat sich vor allem eines gezeigt: Der regionale Bezug wird geschätzt „und ist von immenser Bedeutung“, sagt Schütze. Jetzt werde überlegt, das Programm auch in den Patientenzimmer laufen zu lassen – mit leicht veränderten Schwerpunkten. So könnten unter anderem der Speiseplan vorgestellt werden, aber auch Angebote im Haus.

„Wir können mit der Mediabox auf Veränderungen bei unseren Veranstaltungen schneller reagieren als mit Werbeplakaten“, erklärt Oliver Winklmüller, ebenfalls in der Unternehmenskommunikation der Sana-Kliniken tätig. Eine weitere Überlegung sei daher, die Mediabox auch im Zwenkauer Haus und in angeschlossenen Arztpraxen zu installieren.

lvz.media-box.de

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Rötha hat die Auferstehung eines möglicherweise wertvollen Gemäldes aus dem ehemaligen Schloss begonnen. Auf Initiative einer Freundin des Museums hat sich eine Professorin der Dresdener Kunsthochschule das Familienporträt angesehen. Hinweise von Bürgern zu dem Bild und seiner Geschichte sind willkommen.

12.11.2016

Bei einer Polizeikontrolle ist eine Frau in Rötha gleich mit mehreren Delikten aufgefallen. Sie war mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs, stand unter dem Einfluss von Amphetaminen und hatte entwendete Personaldokumente dabei.

09.11.2016

Die Pendler, die die Bundesstraße 93 von und in Richtung Borna nutzen, werden es ungern vernehmen: Unter Umständen kann sich die Sperrung der Straße zwischen dem Ortsausgang Borna und Blumroda noch bis Ende November hinziehen. Als Grund dafür nannte Brigitte Laux, Pressesprecherin des Landkreises Leipzig, die derzeitige Witterung.

09.11.2016
Anzeige