Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sauna für Mehrgenerationenpark Deutzen

Sauna für Mehrgenerationenpark Deutzen

Wellness und Kulturpark Deutzen - bislang zweierlei Paar Schuh. Doch das könnte und wird sich bald ändern. Die Geschäftsführung des Pro-Regio-Vereins will demnächst eine Fass-Sauna inmitten des Geländes eröffnen.

Voriger Artikel
Rückgabe von Authentizität
Nächster Artikel
Schwierige Zeiten für Volksplatz Borna

Mit dem Sauna-Fass im Deutzener Kulturpark reagiert Michael Wagner auf einen skandinavischen Trend – Saunieren in der Natur.

Quelle: Peter Krischunas

Deutzen. Laut Geschäftsführer Michael Wagner soll es obendrein ein Schmäckerchen geben: „Nach dem Saunieren können sich die Leute auch in einem Badezuber abkühlen - und zwar bis zu fünf Leute gleichzeitig." Damit würde Deutzen auf Augenhöhe mit den Skandinaviern stehen. Dort geht der Trend schon lange in Richtung Saunakota (Saunahütte), Saunafässer und Badebottiche. Genauso wie bei den Nordeuropäern stellt es sich Wagner fürs Leipziger Land vor. Eine Gruppe von Saunafreunden zieht sich im Neuseenland-Waggon aus und marschiert danach - geschützt vor neugierigen Blicken durch Sträucher und Zäune - direkt in das große Eichenfass. Danach können die sich in dem riesigen Badezuber, der direkt vor dem Waggon steht, abkühlen.Das erste Probe-Saunieren habe Wagner bereits durchgeführt. „Das war einfach traumhaft." Das Holz-Fass, in welches bis zu fünf Leute passen, wird mit Holz befeuert. Gekauft hat der Verein das Sauna-Fass in Polen für rund 5000 Euro. „Das Ding funktioniert hervorragend", gibt sich Wagner begeistert. Doch mit der Idee verfolgt er auch ein Ziel. In der Saison von April bis Oktober übernachten hier Vereine, Chöre bis hin zu Schulklassen, die etwas Besonderes erleben wollen. „Vor allem sind Familien unsere Zielgruppe", so der Geschäftsführer. Alle würden von der Sauna inmitten der Natur profitieren, aber auch Einheimische. „Die müssten dann nicht mehr bis zum PC-Center nach Leipzig oder sonst wohin in die Sauna fahren", erklärt Wagner. Außerdem wolle er für die Saunagänger ein Paket schnüren, das es erlaubt, das Ganze mit einem anschließenden Imbiss oder Umtrunk im offenen Treff „Cafe Ohrenschmaus" zu verbinden. „Da gibt es ja viele Möglichkeiten."

Peter Krischunas

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr