Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schau „Echt fair“ am Bornaer Gymnasium
Region Borna Schau „Echt fair“ am Bornaer Gymnasium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:42 26.09.2018
Im Bornaer Teichgymnasium ist die Ausstellung „Echt fair“ zu sehen. Quelle: Nikos Natsidis
Borna

Gewalt ist nicht angeboren. Das ist eine der Kernbotschaften der Ausstellung „Echt fair“, die noch bis Freitag im Bornaer Teichgymnasium zu sehen ist. Initiiert wurde die Schau von der Koordinierungsstelle des Böhlener Wegweiser-Vereins, der zu diesem Thema auch Workshops anbietet.

Konfrontation mit Stereotypen

So werden die Schüler mit gängigen Stereotypen („Männer müssen stark sein.“) konfrontiert und können sich dazu positionieren. Auch können sie Fragen („Wer ist stärker von Gewalt betroffen – Mädchen oder Jungen?“) beantworten. Susann Lindner vom Wegweiser-Verein begleitet die Ausstellung, die sich speziell an Schüler der fünften bis achten Klassen wendet. Darin haben die Kinder die Möglichkeit, „sehr viel auszuprobieren“. Die Interaktionen an den insgesamt sechs Säulen in der Aula des Gymnasiums seien alltagsnah. Es sei einfach, „sich in die entsprechenden Situationen hineinzuversetzen“ und die Beispiele auf die entsprechende Erfahrungswelt zu übertragen.

Ermutigung für pädagogische Fachkräfte

Konstanze Morgenroth, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Leipzig, erklärte, dass mit der Ausstellung zum Thema „Gewaltprävention“ die pädagogischen Fachkräfte „unterstützt und ermutigt“ würden, sich mit dem „komplexen und sehr emotionalen Themenfeld auseinanderzusetzen“.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es ist für jemanden wie ihn geradezu ein Muss: die Aufarbeitung der Geschichte des ehemaligen Tagebaus Espenhain, der sich der ehemalige Bergmann Thomas Schmidt verschrieben hat.

26.09.2018

Bei einem Wohnhausbrand in Borna mussten am Dienstagabend Bewohner mit der Drehleiter gerettet werden. Ein 24-jähriger Mann, offenbar psychisch krank, soll das Feuer gelegt haben, so die Polizei.

26.09.2018

Eine Böhlenerin müsste eigentlich umziehen. Das jedenfalls fordert das Jobcenter von ihr. Allerdings ist die Frau krank und kann der Aufforderung derzeit nicht nachkommen. Nun hat sie Sozialklage eingereicht.

26.09.2018