Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schirme in den Wind: Kitesurfen am Hainer See jetzt offiziell erlaubt

Neukieritzsch Schirme in den Wind: Kitesurfen am Hainer See jetzt offiziell erlaubt

Der Hainer See ist bei Kitesurfern in ganz Sachsen bekannt und beliebt. Jetzt dürfen die hier auch ganz offiziell ihre Schirme in den Wind hängen, die Landesdirektion hat eine Ausnahmegenehmigung erlassen.

Am Hainer See ist das Kitesurfen auf einer Wasserfläche am Nordufer jetzt offiziell erlaubt.

Quelle: André Neumann

Neukieritzsch/Kahnsdorf. Der Hainer See ist das bislang einzige Gewässer im Leipziger Neuseenland, auf dem das Kitesurfen offiziell erlaubt ist. Die Landesdirektion Sachsen hat eine so genannte schifffahrtsrechtliche Genehmigung erlassen, wonach diese Sportart auf einer ausgewiesenen Fläche im Norden des Sees erlaubt ist.

Beim Kitesurfen steht der Sportler auf einem Brett (Board) und lässt sich von einem über Schnüre gesteuerten Schirm (Kite) durchs Wasser ziehen. Dazu ist kräftiger Wind erforderlich. Weil die Bedingungen am Hainer See gut sind, zieht es schon seit Jahren viele Freunde des Kitesurfens aus ganz Sachsen hierher. Doch seit die Tagebauseen per Schiffbarkeitserklärung für den Bootsverkehr geöffnet wurden, war das Kitesurfen offiziell nicht mehr statthaft, wurde nur noch geduldet.

Jetzt hat der Hainer See eine Ausnahmegenehmigung bekommen, die zunächst bis Ende 2022 gilt. Das ist auch für Lars Kapitza eine gute Nachricht, der am Nordufer eine Wassersportschule betreibt, in der auch Kitesurfen angeboten wird. Auch Seebetreiber Blauwasser ist zufrieden. „Wir freuen uns sehr, dass nach jahrelangem Hin und Her von der Landesdirektion eine positive Entscheidung zugunsten der Vielfalt des Wassersportes im südlichen Leipziger Neuseenland getroffen wurde“, sagt Stephanie Hirschkorn vom Seemanagement. Sie sieht in der Genehmigung ein Alleinstellungsmerkmal für den Hainer See und hofft auf „weiteren Rückenwind für die touristische Entwicklung“.

Die Genehmigung ist auch mit Auflagen verbunden. Am Zugangsbereich und an der Einstiegsstelle des Surfspots nahe des Campingplatzes muss auf die Nutzungsmöglichkeiten hingewiesen, die zulässige Wasserfläche muss mit Tonnen markiert werden. Wobei Kapitza ohnehin keine Konflikte mit anderen Nutzern des Sees sieht: Bei dem starken Wind, den die Kiter brauchen, fahre kein Segelboot mehr raus, so das Argument.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

13.08.2017 - 12:19 Uhr

Das Team von Coach Daniel Wohllebe verlor deutlich bei den Kickers 94 Markkleeberg.

mehr
  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr