Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schlängelkurs bei Dittmansdorf – Ampel regelt Verkehr auf Umleitung

Baustelle Schlängelkurs bei Dittmansdorf – Ampel regelt Verkehr auf Umleitung

In Schlängellinie müssen Autofahrer seit dieser Woche den Mündungsbereich Bundesstraße 176 / Staatsstraße 50 bei Dittmannsdorf passieren. Dort ist die Umfahrung für den Bau eines Kreisverkehrs in Betrieb genommen worden

Autofahrer müssen am Knoten B 176 / S 50 bei Dittmannsdorf jetzt einen Schlängelkurs mit Ampelregelung fahren.

Quelle: André Neumann

Kitzscher/Dittmannsdorf. In Schlängellinie müssen Autofahrer seit dieser Woche den Mündungsbereich Bundesstraße 176/Staatsstraße 50 bei Dittmannsdorf passieren. Dort ist die Umfahrung für den Bau eines Kreisverkehrs in Betrieb genommen worden, was je nach Tageszeit und Verkehrsaufkommen schon an den ersten beiden Tagen für Staus sorgte.

Die Umfahrung ist einspurig, Fahrzeuge aus Richtung Bad Lausick, aus Richtung Borna und von der S 50 aus Richtung Kitzscher bekommen einzeln nacheinander Grün.

Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr (Lasuv) lässt an dem Knoten einen Kreisverkehr bauen. Der soll nach bisherigen Aussagen der Behörde im Herbst dieses Jahres fertig sein. Dann wird auch die neue Straße über den Lerchenberg zum Bockwitzer See und in Richtung Borna angeschlossen. Die Straße wurde Ende 2015 fertiggestellt, kann bisher aber aus Richtung Kitzscher nur von Radfahrern befahren werden.

Für den Kreisel hatten zunächst die Planungen und dann das Geld gefehlt. Im vorigen Jahr kam es zu einer weiteren Verzögerung, als die Behörden bei vorbereitenden Arbeiten eine ehemalige Mülldeponie an dieser Stelle nicht im Blick hatten. Umplanungen waren erforderlich.

Deswegen begannen die Bauarbeiten nicht im Spätsommer, sondern erst im November vorigen Jahres mit dem Anlegen der Behelfsumfahrung. Die wurde in diesem Jahr nach der Winterpause fertig gestellt und ist jetzt in Betrieb. Aufpassen müssen Ortsunkundige. Nach den üblichen Vorwegweisertafeln gibt es jetzt keine Richtungsschilder unmittelbar an der Einmündung mehr.

Mit dem Kreisverkehr soll der Knotenpunkt, der mit der Lerchenbergstraße künftig vier Richtungen hat, sicherer gestaltet werden. Vorgesehen seien laut Lasuv ein umlaufender Geh- und Radweg sowie Fahrbahnteiler als Querungshilfen.

Von André Neumann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr