Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schlagerstar Geili Galaxo lässt mit den Groitzscher Burgnarren die Sau raus
Region Borna Schlagerstar Geili Galaxo lässt mit den Groitzscher Burgnarren die Sau raus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:40 13.11.2016
Frank Neumann führt als Geili Galaxo eine Polonaise an. Quelle: Kathrin Haase
Anzeige
Groitzsch

Auf alles und jeden gab’s ein Hellau: Wiprecht hellau! Michelwitz hellau! Burggraf hellau! Windelrocker hellau! Der Carnevalsverein Schnaudertaler Burgnarren, der seinen Schlachtruf entgegen aller Rechtschreibregeln mit Doppel-L schreibt, hatte zu seiner Auftaktveranstaltung in die 19. Saison am Freitagabend ordentlich was zu jubeln.

Zur Galerie
Auf alles und jeden gabs ein Hellau: Wiprecht hellau! Michelwitz hellau! Burggraf hellau! Windelrocker hellau! Der Carnevalsverein Schnaudertaler Burgnarren, der seinen Schlachtruf entgegen aller Rechtschreibregeln mit Doppel-L schreibt, hatte zu seiner Auftaktveranstaltung in die 19. Saison am Freitagabend ordentlich was zu jubeln. Erstmals gastierte der Groitzscher CSB im Landgasthof Michelwitz.

Beispielsweise den geglückten Umzug vom Sportlerheim Groitzsch in den Landgasthof Michelwitz. „Der Pächter hatte in Groitzsch das Handtuch geworfen, und wir kamen in große Nöte“, erzählte CSB-Präsident Frank Neumann. „Aber in Michelwitz sind wir super aufgenommen worden.“ Viel Glück im neuen Saal sowie eine erfolgreiche Saison wünschte ihnen Sven Haeder vom Verband Sächsischer Carneval. Er bekam am Freitag einen Orden verliehen.

Dann wurden die Narren losgelassen und zeigten ihr mehr als zweistündiges Programm aus Tanz, Gesang, Komik und Bütt. Allerliebst anzuschauen waren die Windelrocker mit ihrem Tanz von der Meerjungfrau. In leuchtenden Kostümen und mit roten Wallemähnen schwammen die kleinen Arielles vor den Augen des Burggrafenpaares Kay und Anne über die Bühne, darunter auch niedliche Seepferdchen und Fische.

Eine gute Figur machte wie immer Verwandlungskünstler Frank Neumann als 70er-Jahre-Schlagerstar Geili Galaxo. Mit Engelslöckchen trällerte er „Auf los gehts los. Wir feiern tief in die Nacht hinein.“ Gutgelaunt scharte er seine Fans bei einer Polonaise hinter sich, doch schon wenig später wurden sie ihm bei Pierre Nindel als Tina-Turner-Double wieder untreu. Im schwarzen Mini und mit üppigem Kopfhaar fegte der Ex-Burggraf mit Franzi und Finy über die Bühne. Das Publikum fraß ihm aus der Hand.

Ein Bild für die Götter war alsdann das Männerballett „AnDieKörper“. Ob als Beatle oder Backstreet Boy - wenn die Herrschaften in erotischen Feinripp-Achselhemden ihre Hüften kreisen ließen, stieg automatisch die Saaltemperatur. Zugaberufe waren nur logisch, auch wenn die Tänzer in einem Alter sind, in dem man sich aus Konditionsgründen nicht gerade um einen Nachschlag reißt. Aber: Sie haben den zweiten Teil ohne Sauerstoffzelt geschafft.

Die Party im Gasthof Michelwitz hatte noch viele Höhepunkte: die Little Rockqueens mit ihrem sexy Polizeitanz, die Red Diamonds mit einem Mumientanz, Laura Troschke als Büttenrednerin, die ihre Schwester als Besen und Küchenschabe bezeichnete, und, ach ja: Sindy Hanke mit ihrem Egon. Mit 3,8 auf’m Kessel litt sie unter Gleichgewichtsstörungen und warf sich dem erstbesten Mann auf den Schoß. Das muss man gesehen haben.

Eine Neuauflage des CSB-Programms gibt es im Februar 2017.

Von Kathrin Haase

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Thema Mobbing ist kaum noch aus Schulen wegzudenken. Um dem schon frühzeitig entgegenzuwirken, hat Schulsozialarbeiter Henrik Frost vom Beruflichen Schulzentrum in Böhlen den Weimarer Kulturexpress eingeladen, das gleichnamige Stück vor den Jugendlichen aufzuführen.

13.11.2016

Wenn die kleine Thea einige Jahre älter ist, können die Eltern ihrer Tochter einmal erzählen, dass sie nicht nur für Mama Anja Fengler und Papa Andy Weber etwas Besonderes ist, sondern auch für die Sana Kliniken Leipziger Land. Denn das Baby ist die 1000. Geburt in diesem Jahr in den Kliniken.

12.11.2016

Schick gemacht fürs Ju­biläum ist das Domizil des Rassegeflügel- und Rassekaninchenzuchtvereins Kitzen. Die Fassade in der Lützowstraße zeigt frischen Glanz. Dahinter findet am 19. und 20. November die 90. Ausstellung des Vereins statt. Reichlich 80 Züchter haben mehr als 550 Tiere angemeldet.

12.11.2016
Anzeige