Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schluss mit Fehlalarmen: Bornas Rathaus bekommt neue Brandmelder
Region Borna Schluss mit Fehlalarmen: Bornas Rathaus bekommt neue Brandmelder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 22.02.2018
Seit mehreren Monaten hält die Brandmeldeanlage im Rathaus die Bornaer Feuerwehr auf Trab. Damit soll nun Schluss sein. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Ab Ende März dürften die Mitarbeiter des Bornaer Rathauses wieder zur Ruhe kommen – zumindest, was den falschen Alarm durch die Brandmeldeanlage betrifft. Denn derzeit wird eine komplett neue Anlage installiert – weil die alte ständig verrückt gespielt hat.

Fünfmal falscher Alarm in zweieinhalb Tagen

Mehrmals standen die Mitarbeiter seit Beginn des Jahres immer wieder draußen, weil ein Brandmelder Alarm ausgelöst hatte. Allein fünfmal musste die Feuerwehr Borna in den ersten zweieinhalb Tagen nach dem Neujahrsmorgen ausrücken, um sich der sensiblen Technik anzunehmen.

Damit soll nun endlich Schluss sein, dieser Tage werden insgesamt 84 neue Brandmelder und rund 1200 Meter neue Kabel installiert, um die in die Jahre gekommene Brandmeldeanlage des Gebäudes zu ersetzen.

„Vor allem für die Sicherheit der Mitarbeiter im Rathaus war es wichtig, dass hier schnell gehandelt wird. Das neue System ersetzt die alte Anlage komplett und entspricht dem neuesten Stand der Technik“, macht Oberbürgermeisterin Simone Luedtke deutlich.

Neue Anlage kostet rund 31 500 Euro

Um zukünftig Fehlalarmierungen zu vermeiden, werden sogenannte Mehrkriterien-Brandmelder verbaut. „Diese sind auf die konkreten Anforderungen der Räume, in denen sie installiert werden, abgestimmt, so dass unsere Feuerwehr nicht mehr aufgrund von Fehlalarmen ausrücken muss“, erklärt die Rathauschefin. Die Ehrenamtlichen wurden durch die Serie der Fehlalarme regelrecht auf Trab gehalten.

Im Bornaer Rathaus ist es immer wieder zu Fehlalarmen gekommen. Quelle: Jens Paul Taubert

„Wir hoffen, dass wir nun nicht mehr ganz so oft zum Marktplatz ausrücken müssen, denn letztlich haben wir ja dennoch bei jedem Alarm die Befürchtung gehabt, dass es doch ein echter Einsatz wird“, sagt Ortswehrleiter Toni Winkler.

Nach Abschluss der Arbeiten erfolgt die Abnahme durch den TÜV, so dass die neue Anlage planmäßig Ende März in Betrieb genommen werden kann. Die gesamte Anlage inklusive der Installation schlägt für die Stadt mit rund 31 500 Euro zu Buche.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Künstler Jiang und Sebastian Harbort aus Kitzen möchten noch mehr Kinder fürs Malen, Zeichnen und Bildhauerarbeiten begeistern. Nach ihren erfolgreichen Ferienkursen denken sie nun an eine feste Gruppe. Das Interesse ist auf beiden Seiten vorhanden.

24.02.2018

Mindestens zwanzig Strohballen standen in der Nacht zu Mittwoch auf einen Gelände in Kleinprießligk in Flammen. Die Feuerwehren von Pegau und Groitzsch sowie Gatzen und Michelwitz rücken aus. Schnelles Handeln ist angesagt, denn die Flammen bedrohen einen nahe gelegenen Kälberstall. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

22.02.2018

Eine 39-jährige Radfahrerin ist nach einem Zusammenprall mit einem Auto am Montag in Borna schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht worden. Das Kleinkind auf dem Kindersitz blieb glücklicherweise unverletzt.

22.02.2018
Anzeige