Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schmetterling im Aufwind
Region Borna Schmetterling im Aufwind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 20.03.2012
Anzeige

. In den letzten neun Jahren hat sich eine intensive Kooperation zwischen den beiden Unternehmen entwickelt, wie Rend- Vorstandsvorsitzende Kathrin Nast erklärt.

2003 war die Rend in einer finanziellen Schieflage. „Durch die enge Zusammenarbeit mit der Wohnungsbaugenossenschaft Espenhain eG (WBG) und der Hilfe der Banken stehen wir heute aber wieder auf festen Füßen", fügt Vorstand Thomas Krüger hinzu.

Wie eng das Netz zwischen beiden Genossenschaften gesponnen ist, zeigt auch die Planung eines gemeinsamen Internetauftritts und die Herausgabe einer gemeinsamen Mieterzeitschrift. Seit Jahren schon arbeitet man mit ein und derselben Computer-Software. Zudem werden alle Werbeaktionen gemeinsam durchgeführt. Dazu gehört auch „Mieter werben Mieter", die noch bis Ende März läuft. Für jede Vermittlung gibt es bares Geld. Vor allem werden junge Familien umworben. Das Durchschnittsalter der Mieter ist laut Kathrin Nast sehr hoch.

Arbeitsplätze sind das A und O. Ginge es nach Thomas Krüger, so würde es in der Gegend um Rötha und Leipzig fünf BMW- und drei Porsche-Werke geben. „Doch leider ist das Utopie", so das Vorstandsmitglied. Genauso unrealistisch ist die Meinung, dass man nur mit dem dicken Touristik-Pfund Neuseenland hierzulande bei jungen Menschen punkten könnte. „Wir werben zwar mit unseren Seen ringsherum, doch der große Erfolg ist bisher ausgeblieben", meint Krüger.

Die Rend sitzt auch mit im Boot, wenn die WBG (Sitz in Borna) den zweiten Familientag am 10. Juni im Kulturpark Deutzen auf die Beine stellt. Außerdem finden regelmäßig Gesangsveranstaltungen für die Mieter in den Städten und Gemeinden, wo die beiden Unternehmen ihren Wohnungsbestand haben, statt. Rund 1000 Wohneinheiten hat die Rend in Rötha, wo auch der Sitz der Verwaltung ist, in Espenhain, Neukieritzsch und Deutzen. Die Anfangsbuchstaben der Ortschaften bilden den Namen des Unternehmens.

Der Leerstand liegt bei sieben Prozent. „Wir sind damit nicht unzufrieden, trotzdem müssen Lösungen her, die die Zukunft der Rend sichern", so das Vorstandsmitglied. Ein probates Mittel wäre sicher die laufende Aktion, Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr die Miete für das Kinderzimmer zu ersparen. Oder die Aktion „Praktiker". Interessenten können sich hier eine der unsanierten Wohnungen mieten. Arbeiten wie Tapezieren, Fußboden auslegen oder den Wechsel der einen oder anderen Fliese selber in die Hand nehmen. Dafür wird die Kaltmiete von bis zu sechs Monaten erlassen. Nur die laufenden Betriebskosten sind hier zu zahlen, so Thomas Krüger.

Peter Krischunas

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Mann, der am Montagabend stranguliert an einem Hochspannungsmast nahe des Pegauer Schützenplatzes gefunden wurde, beging offenbar Selbstmord. „Nach einer vorläufigen Leichenschau wird eine Fremdeinwirkung oder Straftat derzeit ausgeschlossen", sagte Polizeisprecher Michael Hille.

17.07.2015

Borna. Kraftfahrer, die sich künftig wieder eindeutig als Bornaer zu erkennen geben wollen, haben dazu demnächst die Möglichkeit.

20.03.2012

Roland Meyer hat ein neues Projekt: Er möchte die Geschichte der Groitzscher Schuhfabrik erforschen. Im Gespräch mit der LVZ erzählt der 66-jährige Ortschronist von seinem Vorhaben.

19.03.2012
Anzeige