Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° Schneeregen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Schnelle Modellautos: 3. Slotcar-Racing-Cup lockt am Sonntag in Pegau

Neuseenlandring Schnelle Modellautos: 3. Slotcar-Racing-Cup lockt am Sonntag in Pegau

Nach den Riesenerfolgen 2014 und 2015 dürfen sich die Pegauer am zweiten Advent auf den 3. GT-Slotcar-Racing-Cup auf dem Neuseenlandring freuen. Dieser wird, parallel zum Pegauer Weihnachtsmarkt, am Sonntag von 13 bis 17 Uhr im Autohaus Friedel in der Ernst-Reinsdorf-Straße ausgetragen.

Das Slotcar Racing Team Neuseenlandring Pegau lädt am Sonntag alle Interessenten zu Besichtigung, Probefahrt im freien Training und anschließenden Rennen ein.

Quelle: privat

Pegau. Nach den Riesenerfolgen 2014 und 2015 dürfen sich die Pegauer am zweiten Advent auf den 3. GT-Slotcar-Racing-Cup auf dem Neuseenlandring freuen. Dieser wird, parallel zum Pegauer Weihnachtsmarkt, am Sonntag von 13 bis 17 Uhr im Autohaus Friedel in der Ernst-Reinsdorf-Straße ausgetragen.

Slotcars sind elektrisch betriebene Modellautos, die in Spuren auf einer Rennbahn fahren. Das freie Training läuft in der ersten Hälfte bis 15 Uhr, danach beginnen die eigentlichen Rennen. „Da es ein deutlich gesteigertes Interesse am Neuseenlandring gibt, haben sich die Veranstalter zu einer Fortsetzung der Rennserie entschieden“, informiert Alexander Lieder.

Der Neuseenlandring im Maßstab 1:32 ist eine 22 Meter lange, vierspurige analoge Carrera-Rennbahn mit Rennmonitor für Rundenzähler, Anzeige der aktuellen Rennplatzierung, Zeitnahme in Echtzeit, Tanksimulator, Sprachausgabe und detaillierter Gestaltung der Außenanlage, die eine realitätsnahe Beleuchtung zur Simulation von 24-Stunden-Rennen einschließt.

Fünf Jahre lang hatten die Freunde Chris Friedel, Uwe Buchheim, Daniel Mängel und Alexander Lieder aus Pegau an dieser Bahn gebaut (die LVZ berichtete). Sie hielten sich dafür jeweils einen Abend in der Woche frei. Für den Neuseenland-Ring wurden etwa 250 Meter Kabel gezogen, 180 Kilogramm Gips zur Gestaltung der Dekoration verarbeitet und rund 1500 Arbeitsstunden aufgebracht. 2014 wurde die Bahn das erste Mal der Öffentlichkeit präsentiert, der Erfolg war überwältigend.

Neu in diesem Jahr ist die Präsentation einer historischen DDR-Autorennbahn (Prefo), die Geschichte zum Anfassen ermöglicht und in die Kindheit zurückblicken lässt. Das Slotcar Racing Team Neuseenlandring Pegau lädt alle Interessenten zu Besichtigung, Probefahrt im freien Training und anschließenden Rennen ein. Die Autos werden vom Veranstalter gestellt. Die Teilnahme ist kostenfrei, das Mindestalter beträgt sechs Jahre.

Von Kathrin Haase

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr