Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schule Borna-Ost: Unübersehbare Missstände
Region Borna Schule Borna-Ost: Unübersehbare Missstände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 03.12.2009
Anzeige
Borna

Wie lange das noch so bleibt und wann sich womöglich am unerträglichen Zustand der Schule etwas ändert, bleibt allerdings weiterhin unklar. Verbindliche Zusagen konnte Bürgermeister Stengel nicht machen. Sabine Strobel, sozusagen die inoffizielle Sprecherin der Eltern der Ost-Grundschüler, brachte das Anliegen der etwa zehn Eltern auf den Punkt. „Wir sind berufstätig und machen uns doch nicht ohne Grund 14 Uhr frei.“ Es stecke vielmehr Verzweiflung dahinter, wenn die Eltern gegen die Zustände an der größten Bornaer Grundschule mobil machten. Die Missstände lassen sich schnell auf den Punkt bringen: Sanitäranlagen mit altertümlichen Spülkästen, die es außerhalb der Schule 20 Jahre nach dem Mauerfall ansonsten nirgends mehr in Borna geben dürfte, undichte Fenster sowie brummende Lampen in den Klassenzimmern.Probleme, die selbstredend auch Bürgermeister Stengel nicht übersehen konnte. Bindende Zusagen, auf die die Eltern gehofft hatten, machte der Bürgermeister allerdings nicht. Vorgestern habe er die Grundschule Neukirchen unter die Lupe genommen, die wie die Ostschule nach Neubau und Sanierung der Schulen Nord und West auslaufen soll. „Wir machen eine Bestandsaufnahme“, um anschließend festzulegen, was wo an welcher Schule repariert oder auch erneuert werden könne. Zuvor aber müsse der städtische Haushalt beschlossen werden. Zudem habe der Stadtrat, von dem gestern kein einziger Vertreter vor Ort war, bei diesen Entscheidungen mitzureden.

Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Die Dankbarkeit über diese Stelle hat sich bis heute erhalten“, sagt Torsten Reiprich im LVZ-Interview. Der 39-Jährige spricht über seine ersten drei Monate als Pegauer Pfarrer, die Einführung des Kinderabendmahls und die vorweihnachtlichen Tage in seiner Gemeinde.

02.12.2009

Der Landkreis baut die Schulsozialarbeit aus. Dazu beschlossen die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses am Dienstagabend einstimmig ein Konzept. Das sieht vor, in Mittelschulen und Gymnasien des Muldentals im nächsten Jahr fünf Vollzeitstellen mehr zu schaffen.

02.12.2009

Im Vorfeld der heutigen Beratung des Aktionsbündnisses zum Erhalt von Edeka in Borna hat der Initiator der Aktion, Roland Wübbeke, Kritik an seinem Vorstoß zurückgewiesen.

02.12.2009
Anzeige