Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schwelbrand im Kik-Markt in Pegau
Region Borna Schwelbrand im Kik-Markt in Pegau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 28.11.2018
Nach starker Rauchentwicklung: Einsatz der Feuerwehren Pegau, Wiederau, Elstertrebnitz (ABC-Erkunder) und Groitzsch (Drehleiter) beim Schwelbrand im Kik-Markt.  Quelle: Feuerwehr Pegau/Ronny Wiesner
Pegau

Ein Bekleidungsgeschäft an Pegaus Carsdorfer Straße ist am Mittwoch Opfer eines Schwelbrandes geworden. Die Feuerwehr wurde gegen 6 Uhr wegen starker Rauchentwicklung alarmiert. Wie lange der Kik-Markt geschlossen bleiben muss, ist noch nicht bekannt.

Zwei Verkäuferinnen erwarteten die Feuerwehrleute bereits vorm Gebäude und öffneten ihnen dann die Tür. „Dort hat es massiv nach Gas gerochen“, informierte Wehrsprecher Ronny Wiesner. Zwei Trupps unter Atemschutz wurde zur Erkundung ins Innere geschickt. Sie entdeckten, dass ein Heizlüfter an der Decke von einem Schwelbrand nahezu zerstört war. Heruntergefallenes und -getropftes hatte Brandspuren am Boden hinterlassen und damit für den Rauch gesorgt.

Kameraden der Feuerwehren Pegau, Wiederau, Elstertrebnitz und Groitzsch sind angerückt. Quelle: Feuerwehr Pegau/Ronny Wiesner

Feuerwehr Elstertrebnitz hilft mit ABC-Erkunder

„Die Kameraden haben den Strom und damit die Heizung abgestellt“, so Wiesner weiter. Ein richtiges Feuer war nicht zu löschen. Und in der geöffneten Zwischendecke gab es keine Glutnester. Doch bei den drei Messungen des sogenannten ABC-Erkunders der Feuerwehr Elstertrebnitz wurde eine hohe Konzentration des giftigen Gases Kohlenmonoxid festgestellt. Deshalb setzten die Floriansjünger auf eine aktive Belüftung.

Mit dem ABC-Erkunder der Feuerwehr Elstertrebnitz wird dreimal die Gaskonzentration festgestellt. Quelle: Feuerwehr Pegau/Ronny Wiesner

Gegen 9.30 Uhr übergaben sie das Gebäude an die Firmenverantwortlichen. „Aber mit der Maßgabe, weiter zu belüften, neue Messungen zu veranlassen und einen Gutachter kommen zu lassen“, sagte Wiesner. Auf jeden Fall musste das Geschäft am Mittwoch geschlossen bleiben, sicherlich auch darüber hinaus. Die Waren im Verkaufsraum dürften kaum noch zu nutzen sein.

Ursache des Brandes wohl technischer Defekt

Die Ursache sei nicht völlig klar. Aber ist von einem technischen Defekt ausgegangen, meinte der Feuerwehrsprecher. Über die Schadenshöhe könne er keine Auskunft geben. Im Einsatz waren neben Pegauern und Elstertrebnitzern auch die Wehr Wiederau und die Drehleiter aus Groitzsch.

Von Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dreimal wird der Gemische Chor Neukieritzsch in der Adventszeit in seiner Heimatgemeinde zu hören sein. Den Auftakt macht traditionell ein Konzert am ersten Advent in Kieritzsch.

28.11.2018

Neukieritzsch muss erneut Steuern zurückzahlen – es geht um 600.000 Euro und 236.000 Euro Zinsen. Die Gemeinde und andere Vattenfall-Kommunen fürchten weitere Forderungen.

28.11.2018

Ein Bündnis aus Kohlegegnern setzt sich gegen die zwangsweise Umsiedlung von Menschen in Tagebau-Regionen wie dem Leipziger Land zur Wehr. Sie kämpfen dafür, dass die Dörfer erhalten bleiben.

28.11.2018