Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Schwerer sexueller Missbrauch: Prozess gegen Mann aus Lobstädt dauert länger
Region Borna Schwerer sexueller Missbrauch: Prozess gegen Mann aus Lobstädt dauert länger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:48 17.07.2015
Anzeige
Leipzig/Lobstädt

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten 776 Fälle von sexuellem Missbrauch vor. Er soll seine beiden Stieftöchter, die leiblichen Kinder seiner Ehefrau, im Zeitraum von Januar 1990 bis Juni 1997 regelmäßig zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Die Mädchen, Jahrgang 1983 und 1984, haben unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesagt und Anklagevorwürfe bestätigt. Sie leiden noch immer an dem Martyrium aus Kindertagen, das erst endete, als sie geschlechtsreif waren. Ihr Stiefvater bestreitet im Wesentlichen. Lediglich einmal „einvernehmlichen Sex“ mit einem Mädchen gab er zu. Der frühere Maschinist für Tagebaugroßgeräte, der seit etlichen Jahren in Borna wohnt, wurde 2007 vom Amtsgericht Borna wegen des Erwerbs und Besitzes von kinderpornografischen Schriften zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. 2005 waren auf seinem Computer und einer CD-Rom 461 Bilddateien eindeutigen Inhalts beschlagnahmt worden. Seine Stieftöchter hatten erst zu dieser Zeit, aus Angst, er könne sich auch an anderen Kindern vergreifen, Anzeige erstattet. Der Prozess wird fortgesetzt.

Frank Prenzel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Greenpeace hat in der Bornaer Region ein Zeichen gegen Pläne der Mitteldeutschen Braunkohlengesellschaft (Mibrag) gesetzt. Aktivisten der Umweltschutzorganisation hätten mit Projektionen in den Tagebau Schleenhain und an das Kohlekraftwerk Deuben dagegen protestiert, dass der Bergbaukonzern im Raum Lützen einen neuen Braunkohletagebau erschließen und in Profen ein neues Kohlekraftwerk bauen möchte.

11.05.2010

Die Landestalsperrenverwaltung des Freistaates hat ihre Arbeit am Schweißgraben des Speicherbeckens Borna fortgesetzt. Baumaschinen sind derzeit im nordwestlichen Bereich des Damms tätig.

11.05.2010

Großpötzschau. „Der Winter ist vergangen, ich seh’ des Maien Schein“, ertönte es auf dem Mahlberg, unweit der Kirche Großpötzschau. Der gleichnamige Förderverein hatte zum gemeinsamen Frühlingsliedersingen eingeladen.

10.05.2010
Anzeige