Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Seniorenspiele des Kreises mit hoffnungsvoller Grimma-Premiere – Sportwoche folgt
Region Borna Seniorenspiele des Kreises mit hoffnungsvoller Grimma-Premiere – Sportwoche folgt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:28 22.08.2016
Vorwiegend Frauen sind in Grimma bei Funktionsgymnastik und Bewegung mit Kleingeräten zu Musik aktiv. Quelle: Thomas Kube
Anzeige
Grimma

Für sportliche Betätigung ist man nie zu alt. Das sagen sich vor allem Tausende rüstige Ältere, die den 336 Vereinen des Kreissportbundes (KSB) Landkreis Leipzig angehören. Als besonderen Höhepunkt für diese Altersgruppe, die schon bei 50 Jahren beginnt, richtet der KSB seit mehr als 20 Jahren offizielle Seniorensportspiele aus. Am Donnerstag war dafür erstmals die Muldentalhalle in Grimma der Veranstaltungsort.

„Nach der Fusion der Landkreise Leipziger Land und Muldental wurden die Seniorenspiele im regelmäßigen Wechsel im Freibad Frohburg und im Sportpark Tresenwald in Machern durchgeführt“, sagte Jörg Heidemann, stellvertretender KSB-Geschäftsführer. Die Teilnehmerzahl in beiden Orten unterschied sich drastisch. Während in Frohburg bis zu 300 Teilnehmer gezählt wurden, kamen nach Machern lediglich um die 50 Akteure. Was wohl vor allem an der ungünstigen Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr lag, so Heidemann. Deshalb wurde nun erstmals Grimma ausgewählt. Und prompt beteiligten sich bei dieser Premiere der zentralen Veranstaltung immerhin 150 Seniorensportler.

Nach dem Frohburger Erfolgsmodell wartete auf die in der Mehrzahl Frauen, aber auch einige Mämmer in Grimma-Süd ein Mix aus Mitmach- und Kursangeboten. Vom sanften Rückentraining auf dem Redondoball, über Tanzspaß, verschiedene Gymnastikangebote bis zu Bewegungsvarianten mit Kleingeräten konnten die Aktiven alles im Stationsbetrieb durchlaufen. Wettbewerbsdruck gab es für sie dabei nicht, vielmehr stand das gemeinsame Bewältigen der Aufgaben im Vordergrund. Den Teilnehmern aus allen Städten und einigen Gemeinden des Landkreises machte es sichtlich Spaß. Zwischendurch konnten Ortsunkundige mit der Bimmelbahn Schlendrian zudem eine kleine Stadtrundfahrt machen und dabei Wissenswertes erfahren. Der guten Tradition folgend, klang der sportliche Tag am späten Nachmittag mit dem (kleinen) Sportlerball aus, wobei Rainer Thoss von der Diskothek Resonanz dafür sorgte, dass das Tanzbein geschwungen wurde. Die verlorenen Kalorien konnten am umfangreichen Büfett erneuert werden.

Fortgesetzt werden die Seniorensportspiele ab Montag. In zahlreichen Sportvereinen gibt es dezentrale Mitmach-Angebote. Auch zwei Wettkämpfe sind dann vorgesehen. Am Freitag werden Turniere im Basketball beim BBV Wurzen sowie im Tischtennis beim BSV Einheit Frohburg ausgetragen.

Wie der Kreissportbund bemühen sich auch die Vereine um immer mehr Angebote für Ältere. Ist doch der prozentuale Anteil der Altersgruppe 50plus seit 2010 von 28 auf 34 Prozent gestiegen. Zu Jahresbeginn zählte der KSB 13 781 Mitglieder in diesem Bereich, 270 mehr als im Vorjahr – bei insgesamt 40 596 Sportlern in seinen Vereinen. Eine weitere Reaktion darauf ist der Weiterbildungslehrgang „Bewegungsassistent Sport mit Älteren“, in dem unter anderem die Besonderheiten und Voraussetzungen der Altersgruppe sowie Möglichkeiten des Herz-Kreislauf-Trainings und der Sturzprophylaxe vermittelt werden. Eine KSB-Broschüre fasst 29 Gesundheitssport-Offerten und Kurse in 24 Sportarten zusammen. Etwa 50 Vereine sind für Seniorensportler engagiert.

Anzahl der Mitglieder über 50 Jahre in den Vereinen des Kreissportbundes Landkreis Leipzig. Quelle: Patrick Moye

Von Thomas Kube und Olaf Krenz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Was mancher befürchtete, bestätigte sich – zumindest in den vergangenen Tagen: Seit das Finanzamt nicht mehr in Borna ansässig ist, sondern in Grimma, ist es schwerer, an die Behörde heranzukommen. Steuerbürger ärgern sich über Runden in der Warteschleife, die nicht mal zum Erfolg führen. Ab Montag aber, so der Vorsteher, werde es besser.

21.08.2016

Wolf-Rüdiger Liebau von Bornas ältestem Anglerverein hat Welse und Grünkarpfen auf dem Kieker. Sie reduzierten den Fischbestand und dürften künftig nicht mehr in den umliegenden Gewässern ausgesetzt werden, so der 74-jährige Angler und Vereins-Chef.

20.08.2016

Übel mitgespielt wurde am Mittwoch einem Hobby-Gärtner in Rötha. Was der 62-Jährige mit seiner Hände Arbeit liebevoll gehegt und gepflegt hatte, ernteten andere, informierte gestern die Polizeidirektion Leipzig.

19.08.2016
Anzeige