Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sexueller Missbrauch: Gericht will weitere Zeugen vernehmen
Region Borna Sexueller Missbrauch: Gericht will weitere Zeugen vernehmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 17.07.2015
Anzeige
Leipzig/Lobstädt

Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten 776 Fälle von sexuellem Missbrauch vor. Er soll seine beiden Stieftöchter, die leiblichen Kinder seiner Ehefrau, im Zeitraum von Januar 1990 bis Juni 1997 regelmäßig zu sexuellen Handlungen gezwungen haben. Die Mädchen, Jahrgang 1983 und 1984, haben unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgesagt und Anklagevorwürfe bestätigt. Sie leiden noch immer an dem Martyrium aus Kindertagen, das erst endete, als sie geschlechtsreif waren. Ihr Stiefvater bestreitet im Wesentlichen. Lediglich einmal „einvernehmlichen Sex“ mit einem Mädchen gab er zu.

Der frühere Maschinist für Tagebaugroßgeräte, der seit etlichen Jahren in Borna wohnt, wurde 2007 vom Amtsgericht Borna wegen des Erwerbs und Besitzes von kinderpornografischen Schriften zu einer Bewährungsstrafe von neun Monaten verurteilt. 2005 waren auf seinem Computer und einer CD-Rom 461 Bilddateien eindeutigen Inhalts beschlagnahmt worden. Seine Stieftöchter hatten erst zu dieser Zeit, aus Angst, er könne sich auch an anderen Kindern vergreifen, Anzeige erstattet. Der Prozess wird fortgesetzt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

 

Espenhain. Noch bis zum 19. Mai können schriftliche Einwendungen zur Planung für den A-72-Abschnitt von Borna bis Rötha eingereicht werden. Am Mittwoch befassten sich die Gemeinderäte mit den Unterlagen zum Planfeststellungsverfahren.

13.05.2010

Es gehe nicht um die Projekt-Idee. Das jedenfalls betont Axel Meier, Kopf der neuen Bürgerinitiative „Borna steht auf“, die sich gegen die Ansiedlungspläne des Prisma-Vereins am Bockwitzer See richtet.

13.05.2010

Der Prozess um schweren sexuellen Missbrauch eines 47-jährigen Mannes aus Lobstädt dauert länger als ursprünglich vorgesehen. Die 7. Strafkammer des Landgerichts Leipzig möchte noch weitere Zeugen vernehmen, unter anderem einen Mediziner, erklärte der Vorsitzende Richter Michael Dahms am Mittwoch.

17.07.2015
Anzeige