Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Shisha-Bar „Casablanca“ belebt Bahnhof Borna
Region Borna Shisha-Bar „Casablanca“ belebt Bahnhof Borna
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 11.08.2018
Sami Beskri (l.) und Mohamed Nahmat eröffneten in Borna die Shisha-Bar Casablanca. Quelle: Sophie Aschenbrenner
Borna

Palmen in den Ecken, bunte Kissen auf schwarzen Ledersofas, bordeauxrot gemusterte Wände: Es ist gemütlich in der Shisha-Bar Casablanca im Bornaer Bahnhofsgebäude. „Den Jugendlichen in Borna fehlt ein Ort, an dem sie am Abend zusammenkommen können“, sagt Sami Beskri. Diesen Ort wollte er schaffen. Gemeinsam mit Mohamed Nahmat eröffnete der 27-Jährige Ende Juni das Casablanca. Die Aufgabenteilung ist dabei klar: Nahmat ist der Mann für die Shisha. „Ich rauche schon ewig Shisha und kenne mich damit gut aus“, sagt der 19-Jährige.

Die beiden lernten sich zufällig kennen. Beskri wohnt eigentlich in Leipzig, hatte Lust, einen Gastrobetrieb aufzumachen. Durch einen guten Freund in Borna wurde er auf die Räumlichkeiten im Bornaer Bahnhof aufmerksam. Über Umwege machte er dann Nahmats Bekanntschaft – sie wurden Geschäftspartner. Das klappt bisher gut.

Bunte Kissen, Ledersofas: die Shisha-Bar Casablanca im Bahnhofsgebäude in Borna. Quelle: Sophie Aschenbrenner

„Die Leute sollen sich hier wohl fühlen“

„Als wir die Räume übernommen haben, sah es hier übel aus“, sagt Beskri. Das ist jetzt nicht mehr vorstellbar. Die Atmosphäre im Casablanca ist gemütlich, hinter der Bar stehen ordentlich gereiht diverse Spirituosen, in einer Ecke drei Spielautomaten. In einem angrenzenden, kleineren, langgezogenen Raum laden gemütliche Polster zum Entspannen ein. „Die Leute sollen sich hier wohl fühlen, das war uns sehr wichtig“, betont Beksri.

Gerade hält sich der Ansturm der Gäste noch in Grenzen, was die beiden Eigentümer auch auf die Urlaubszeit und die Hitze zurückführen. Zudem ist das Casablanca von draußen gar nicht so leicht zu entdecken: Läuft man durch die Bahnhofshalle, weist kein Schild auf die Bar hin. „Wir werden nach und nach Schilder anbringen, überall LEDs installieren, einen zweiten Raum einrichten“, sagt Nahmat. Kommenden Sommer soll dann auch der angrenzende Biergarten genutzt werden. Dafür haben die beiden Männer schon genaue Vorstellungen: „Wir wollen Kutschen in den Garten stellen, in denen man gemütlich sitzen, trinken und Shisha rauchen kann“, erzählt Beskri. In naher Zukunft sind auch Events geplant, unter anderem mit verschiedenen DJs.

Das Casablanca kann auch gemietet werden

Ende 2016 hatte die Aedificia Infrastruktur- und Entwicklungsgesellschaft mbH (AIEG) aus Frankfurt am Main das Bahnhofsgebäude gekauft, um den Bahnhof wiederzubeleben. Die oberen Stockwerke stehen derzeit noch größtenteils leer.

Ein zweiter Raum lädt zum Chillen ein. Quelle: Sophie Aschenbrenner

Die Lage hat dabei viele Vorteile: Das Casablanca ist nah an der Innenstadt und steht doch so einsam, dass laute Musik keine Anwohner stört. Es gibt genügend Parkplätze für Autos und Fahrräder, und wer mit Bus oder S-Bahn kommt, hat die Anbindung direkt vor der Nase. „Manche kommen für ein Bier, wenn sie noch etwas Zeit haben, bis die S-Bahn fährt“, erzählt Beskri. Auch interessant: Das Casablanca kann gemietet werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsparty. „Wir kümmern uns um Getränke, eine Torte, je nachdem was die Leute wünschen“, sagt Nahmat.

An der Bar haben Nahmat (l.) und Beskri alles, was ein ordentlicher Drink braucht. Quelle: Sophie Aschenbrenner

Eigentlich dürfen nur Volljährige ins Casablanca – die Anmietung eines angrenzenden Raums für eine Party ist aber auch für Jüngere möglich, am Wochenende feiert eine Gruppe hier Party zur Einschulung. Geöffnet ist das Casablanca Montag bis Donnerstag von 15 Uhr bis Mitternacht, Freitag bis Sonntag von 15 Uhr bis zwei Uhr. Für Parties sind flexible Uhrzeiten möglich. Auf der Karte stehen die klassischen Cocktails wie Mojito oder Sex on the Beach, dazu diverse Shots, Bier, Softdrinks. Essen gibt es nicht. Eines ist auf jeden Fall sicher. Wer Nahmat und Beskri erlebt hat, der weiß, dass alle Gäste vor Ort aufmerksam und freundlich umsorgt werden – ob sie nun für eine Shisha, einen Drink oder gleich für eine ganze Party kommen.

Mehr Infos online unter https://www.facebook.com/Casablanca-Cocktail-Shisha-Lounge-1261422867325782/

Von Sophie Aschenbrenner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Urban Kreutzbach ist der Begründer des Instrumentenbaus in Borna. An seinem 150. Todestag am 22. August gibt es deshalb ein Festkonzert und einen Festvortrag. Außerdem wird eine Gedenktafel enthüllt. Für das nächste Jahr sind Kreutzbach-Orgel-Tage geplant.

11.08.2018

Was ein bisschen Farbe ausmacht: Die hässliche graue Mauer am Hintereingang der Grundschule Groitzsch ist kaum wiederzuerkennen. Zehn Jugendliche aus Groitzsch und Umgebung sprühten am Freitag auf 20 Metern Länge und fast 1,60 Meter Höhe ein riesiges, farbenfrohes Graffito.

13.08.2018

Die Bemühungen von Eltern und Schulleitung waren umsonst: Ab Montag werden in der Clemens-Thieme-Grundschule Borna aus drei Klassen der Klassenstufe zwei nun zwei Klassen der Stufe drei.

10.08.2018