Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Solidaritätsbaumhaus in Pödelwitz
Region Borna Solidaritätsbaumhaus in Pödelwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:13 16.09.2018
Solidaritätsaktion in Pödelwitz für den Hambacher Wald. Quelle: privat
Groitzsch/Pödelwitz

Ein Solidaritätsbaumhaus ist am Samstag an der Linde im Pödelwitzer Pfarrgarten emporgezogen worden. Mit der symbolischen Aktion will das Bündnis „Pödelwitz bleibt“ ideell die Braunkohlegegner in Nordrhein-Westfalen unterstützen, die sich für den Erhalt des Hambacher Forstes einsetzen. Sie werden derzeit von Polizeikräften geräumt. Aktivisten wohnen in Baumhäusern in den Wipfeln des Waldes.

Das Baumhaus in Pödelwitz wird hochgezogen. Quelle: privat

Rund 150 Menschen seien bei der Aktion in Pödelwitz dabei gewesen, informierte Jens Hausner, Bewohner des vom Braunkohleabbau bedrohten Dorfes und Sprecher der Bürgerinitiative Pro Pödelwitz.

Pödelwitzer wissen, wie sich das anfühlt

In Pödelwitz wisse man genau, wie es sich anfühlt, wenn ein Konzern Menschen die Lebensgrundlagen unter den Füßen wegziehen will, hatte er im Vorfeld erklärt.

Nach der Aktion gab es ein Konzert des „Bestaussehendsten Chores Leipzigs” in der Kirche.

Auftritt des Chores in der Kirche. Quelle: privat

Von lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Siedlervereine Dreiskauer Ring, Eula, Kitzscher und Kesselshain haben gemeinsam eine Petition eingereicht. Darin kritisieren sie die Praktiken des Zweckverbands Wasser/Abwasser Bornaer Land.

16.09.2018

Für acht Schüler aus Otterwisch organisiert die Stadt Kitzscher weiterhin den Transport zur Oberschule in der Stadt. Neu ist, dass der Landkreis jetzt die Kosten für die Beförderung übernimmt.

15.09.2018
Borna Trinkwasserenthärtung - Verband muss neue Technologie suchen

Erst gab es endlose Debatten um die Enthärtung des Trinkwassers in Kesselshain, jetzt liegt das Projekt auf Eis. Offenbar darf der Zweckverband Bornaer Land die geplante Technologie nicht anwenden.

15.09.2018