Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Sondermüll im Bornaer Freibad-Schwimmbecken

Sondermüll im Bornaer Freibad-Schwimmbecken

Bei einer Übung des THW-Ortsverbandes Borna im stillgelegten Freibad Wyhraaue trat beim Abpumpen des Schwimmbeckens ein Fass mit einer unbekannten chemikalischen Substanz zu Tage.

Borna. Die THW-Mitglieder brachen ihre Übung sofort ab. Das Umweltamt des Landkreises wurde nicht informiert.

Zufällig vor Ort war zu diesem Zeitpunkt auch Stadtrat Manfred Kügler (FDP). Der benachrichtige die zuständigen Stellen über das ominöse Fass. „Es war ein Fass mit Farbe im Becken. Ich habe die Stadtverwaltung Borna informiert, die veranlasst hatte, dass die Feuerwehr Borna den Behälter birgt und entsprechend entsorgt - nichts Aufregendes." Die Feuerwehr habe ausgelaufene Substanzen entsprechend fachmännisch gebunden, so Kügler.

Im Landratsamt war man am Mittwoch etwas überrascht von der Meldung: „Wir wissen davon nichts", erklärte Sprecherin Brigitte Laux, nachdem sie alle möglichen Stellen ihres Hauses nach Informationen abgeklappert hatte. Da davon ausgegangen werden musste, dass mit dem verschmutzten Wasser auch Schadstoffe in den Kuhteich geleitet wurden, hätte das Umweltamt des Landkreises informiert werden müssen, hieß es. Man prüft.

Im Auftrag der Stadt nutzte der Bornaer Ortsverband des Technischen Hilfswerks das Freibad Wyhraaue zu einer Übung, die auf den Einsatz im Hochwasserfall vorbereitet. Das Wasser des 50 mal 100 Meter großen und im Durchschnitt zwei Meter tiefen Beckens sollte in den benachbarten Kuhteich befördert werden. Für die 9000 Kubikmeter Wasser veranschlagte Marcus Gütschow, Gruppenführer der Fachgruppe Wasserschaden Pumpen, etwa 20 Stunden. „Der Aufbau verlief reibungslos. Acht Tauchpumpen und unsere große Börger-Schmutzwasserkreiselpumpe kamen zum Einsatz. Damit erreichten wir eine Leistung von 15 000 Litern pro Minute", so Gütschow.

Zeit zum Ausruhen blieb den 15 THWlern vor Ort kaum - immer wieder mussten die Pumpen überprüft werden. Timo Heller, Zugführer im Ortsverband Borna, begründete die Kontrollen mit dem Schutz der Technik. Schließlich wisse man nicht, was sich alles auf dem Grund des Beckens verbirgt. Was sich bald bestätigen sollte. Bei etwa einem halben Meter Wasserstand kam ein rostiges Fass zum Vorschein, aus dem eine unbekannte Chemikalie austrat. „Das THW brach seine Arbeit sofort ab", berichtete Martina Geigenmüller, Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit beim THW Borna.

Thomas Lieb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

19.08.2017 - 19:07 Uhr

Nach dem 0:3 gegen die Kickers Markkleeberg haben die Muldestädter wieder in die Erfolgsspur gefunden. Sie besiegten Aufsteiger Lipsia Eutritzsch deutlich mit 4:0. 

mehr
  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr