Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Soziales Abseits ist der Nährboden

Soziales Abseits ist der Nährboden

Wird die Jugend im Landkreis Leipzig immer krimineller? Wer die Zahl der Straftaten denen der 14- bis 21-Jährigen gegenüberstellt, muss zu diesem Schluss kommen.

Borna. Trägt die Arbeit mit den Heranwachsenden, die der Landkreis auf vielen Ebenen finanziert, demnach keine Früchte? Oberflächlichen Urteilen und verkürzten Sichten entgegentreten, das war das Ziel des Jugendhilfeausschusses, der sich erst vor dem Sommer und jetzt erneut mit der Jugendkriminalität befasste.

Die Draufsicht zuerst, einen Vergleich der Jahre 2002 und 2011 nämlich: In diesem Zeitraum sank die Zahl der 14- bis 21-Jährigen, die im Landkreis Leipzig leben, um 57 Prozent. Die Zahl der Straftaten, die dieser Altersgruppe zur Last gelegt wurden, reduzierte sich nur um 30 Prozent. Ein krasses Missverhältnis – oder?

Die reinen Zahlen spiegelten die Situation nur ungenügend wider, sagte Thomas Seiß, im Jugendamt für die Jugendgerichtshilfe zuständig. Dass die Entwicklungen derart auseinanderklafften, „liegt vor allem an Mehrfachtätern, an jenen, die Polizei und Staatsanwaltschaft als Intensivtäter bezeichnet". Dieses Klientel habe, das belege eine frühere Studie aus dem Landkreis Leipziger Land, zu 47 Prozent keinen Schulabschluss, zu 48 Prozent keinen Job. „Sie waren sozial extrem benachteiligt", so Seiß. Betrachte man diesen Aspekt heute bei jenen, die in der Jugendstrafanstalt Regis-Breitingen einsäßen, läge der Wert sogar bei um die 70 Prozent. Der Allgemeine Sozialdienst bestätige das aus seiner täglichen Arbeit, sagte Seiß: „Wir haben immer komplexere Problemlagen."

Das sei mitnichten eine Entschuldigung für kriminelles Tun, sondern vielmehr eine Handlungsaufforderung an die Gesellschaft: „Die müssen wir zurückholen, die müssen wir wieder einbinden und wieder teilhaben lassen. Das ist unser gesetzlicher Auftrag." Die Hilfen, die der Landkreis Jahr für Jahr finanziere, lohnten sich ohne Zweifel; abgesehen davon habe der Kreis den gesetzlichen Auftrag zu reagieren, bekräftigte der Mann für die Jugendgerichtshilfe.

Betrachtet man allein das vergangene Jahr, ist die Jugendkriminalität – gemessen an der Einwohnerzahl – in Kitzscher mit Abstand am höchsten: 18 Prozent der 14- bis 21-Jährigen wurden hier polizeibekannt, in Borna waren es 13,7 Prozent, in Grimma 11,7 Prozent. „Eine Momentaufnahme", so Seiß. Er warnt vor falschen Schlüssen: „Insgesamt bewegen wir uns im Rahmen dessen, was in Deutschland üblich ist." Die Frage nach aktuellen Zahlen für die sieben Sozialräume des Landkreises, die Jürgen Schmidt (CDU) aufwarf, konnte Seiß noch nicht beantworten: Für eine verlässliche Erhebung müsse man mindestens ein halbes Jahrzehnt betrachten können. Das starke Ansteigen der Mädchen-Kriminalität – binnen eines Jahrzehnts von 17,6 auf 27,3 Prozent – beunruhigte Christine Gerike (AG Freie Träger): „Warum ist das so?" Der Anstieg sei auffällig, bestätigte Seiß. Über die Ursachen sei man sich noch nicht im Klaren.

Nach der Effektivität der Angebote im Landkreis fragte Christian Kamprad (KAG der Wohlfahrtsverbände): „Reicht aus, was wir tun?" Jene, die auf geringem oder mittlerem Niveau kriminell seien, erreiche man, sagte Seiß: „Schwierig wird es bei den Intensivtätern." Zustände wie in Leipzig, wo eine Bande aus zum Teil strafunmündigen Kindern Geschäftsleute in Schrecken versetzte, sind nach Seiß’ Auffassung im Landkreis Leipzig nicht zu befürchten.

Ekkehard Schulreich

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Gutes von hier

    Das regionale Schaufenster mit Produkten und Dienstleistungen aus dem Leipziger Raum - von traditionell bis innovativ. Gutes von hier eben! mehr