Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Spektakel mit Live-Bands begeistert Besucher
Region Borna Spektakel mit Live-Bands begeistert Besucher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:40 22.07.2012
Party- und Tanzstimmung herrschen zu den Klängen der Limit Liveband auf dem Marktplatz bis weit nach Mitternacht. Quelle: Gislinde Redepenning
Anzeige

Der Musikgenuss bei freiem Eintritt sei weit und breit einzigartig.

Von Abacab, die unter dem Motto „The voice of Phil Collins" und Genesis-Klassikern am Mittwoch den Reigen der bunten Mischung eröffneten, über heiße kubanische Rhythmen von „Vientos del Caribe", der „Offbeat Foundation" aus Dresden mit Reggae und Ska, bis hin zum Sonnabend, als die Limit Liveband Partystimmung pur verbreitete und die Bornaer bis weit nach Mitternacht die Tanzbeine schwangen, war für jeden Musikgeschmack und jedes Alter etwas im Angebot. „Kein Limit" solange getanzt werde versprach Oberbürgermeisterin Simone Luedtke augenzwinkernd. „Sonst gehe ich auf die Bühne."

Mit Oldies, Schlagern und Rockmusik, auch den Highlights des Ost-Rocks, traf die Limit Liveband vom ersten Takt an den Nerv der Zuhörer. „Wir haben unser Repertoire aus 90 Titeln auf die Bornaer abgestimmt", verriet Bandchef und Gitarrist Wolf-Dieter Schindler, positiv überrascht vom Trubel. „Wir hätten auch improvisiert, aber wir haben gleich gemerkt, dass wir mit unserer Auswahl richtig liegen."

Trotz aller Routine, so ganz ohne Lampenfieber gehe niemand in so einen Auftritt. Etwas mehr Herzklopfen als gewöhnlich hatte Schlagzeuger Christian Hesse. Der Bornaer wohnt gerade einmal 300 Meter entfernt von der Bühne, sieht von oben vom ehemaligen Kollegen bis zum Gartennachbarn viele bekannte Gesichter. „Super, dass die manchmal eher reservierten Bornaer gleich so aus dem Häuschen sind", war er rundum erleichtert. „Vielen Dank an die Stadt, dass sie das auf die Beine stellt und dass wir hier auftreten dürfen."

Sechs Jahre lang konnte er den Heimvorteil nicht genießen, tourte dafür durchs ganze Land. „Unsere Fans sitzen in den höchsten Regierungskreisen, seit wir beim Ball der Polizei oder Sächsischen Landesbauernball aufgetreten sind", schmunzelte Schindler. Die Liste der Referenzen als Begleit- und Vorband ist lang, darin tauchen Künstler wie Ted Herold, Nino de Angelo, Andy Borg und Smokie auf.

Sylvia Rieger, selbst in der Hit-Express-Band für Gesang, Gitarre, Keyboard und Moderation zuständig, stand wie viele fast jeden Abend vor der Bühne. „Als Bornaer gehen wir natürlich hin, wenn so etwas geboten wird." Der Reiz liege in der Unterschiedlichkeit der Abende. „Als Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft haben wir ein großes Interesse daran, dass Borna lebt und auch an den Wochenenden Leben in die Innenstadt einzieht", freute sich auch BWS-Geschäftsführer Sören Uhle mit einem Blick auf das Festtreiben. „Natürlich unterstützen wir das Sommerspektakel wie viele andere nach Kräften. Resonanz und Atmosphäre sind einfach genial. Hier wird generationsübergreifend gefeiert."

Gislinde Redepenning

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Stärke durch Teilhabe" heißt ein vom Bundesprogramm Lokaler Aktionsplan gefördertes Projekt. Die Grundidee ist einfach: Hilfe zur Selbsthilfe soll geboten werden.

22.07.2012

Zu Tränen gerührt, war vorgestern die Deutzener Grundschulleiterin, Renate Blonski. Alle hatten dicht gehalten. Als die 60-Jährige mit ihrer Tochter im Auto fuhr, hielt diese plötzlich an.

19.07.2012

Für die unmittelbaren Anwohner ist die Pumpstation in der Böhlener Waldstraße eine echte Zumutung. „An manchen Tagen ist der Gestank erbärmlich", sagt Harald Hänisch.

17.07.2012
Anzeige