Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sportler am Start: Anmeldungen für Lutherlauf und Wanderung ab 5. März
Region Borna Sportler am Start: Anmeldungen für Lutherlauf und Wanderung ab 5. März
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:00 03.03.2018
Die „Lutherläufertränke“ wartet am Martin-Luther-Platz in Borna auf Wanderer und Läufer. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

Nach Luther ist vor Luther. Zwar ist die große Reformationsdekade im vergangenen Jahr zu Ende gegangen, dennoch wird in Borna sowohl an Lutherlauf als auch an der gleichnamigen Wanderung festgehalten. Denn wozu das Rad neu erfinden, wenn es denn rollt? Anmeldungen dafür sind ab Montag möglich.

Von einer Auflage zur nächsten gab es mehr Sportbegeisterte, die sich auf die Socken gemacht haben, um die Strecke zwischen Altenburg und Borna unter die Füße zu nehmen. Daran wird sich nichts ändern, wieder gilt es, 22 Kilometer zu schaffen, wieder ist der Sport eingebettet in ein mehrtägiges Ereignis am letzten Augustwochenende.

Anmeldeportale ab Montag geöffnet

Ab 5. März sind die Anmeldeportale für den 7. Lutherlauf und die 6. Lutherwanderung freigeschaltet. Der Tag ist gut gewählt, schrieb der Reformator an eben diesem vor nunmehr 496 Jahren den berühmten Aschermittwochsbrief im Bornaer Haus seines Freundes Michael von der Straßen an seinen Landesherren Friedrich der Weise.

„95 Läuferinnen und Läufer haben nun die Chance, in die großen Fußstapfen des Reformators zu treten und mit einem der streng limitierten Laufshirts die lutherischen Thesen in die Welt zu tragen. Und auch 95 Wanderer haben die Möglichkeit, eines der begehrten Shirts zu ergattern“, teilt Hans-Robert Scheibe, Sprecher der Stadtverwaltung, mit. Eine zusätzliche Symbolik würden beide Veranstaltungen durch das neue Spalatindenkmal vor der Kirche St. Bartholomäi in Altenburg gewinnen, das am Reformationstag 2017 offiziell enthüllt wurde. „Luther nutzte seinerzeit den Weg, den unsere Läufer und Wanderer heute beschreiten, um von Borna aus zu seinem Weggefährten Spalatin in Altenburg zu reisen.“

Dementsprechend sei es umso passender, wenn die Läufer und Wanderer am Sonnabend, 25. August, am Spalatindenkmal starten, um ihren Weg am Lutherdenkmal auf dem Martin-Luther-Platz in Borna zu beenden.

Zwiebelfest schließt sich an

Wer die zahlreichen Kilometer schafft und anschließend noch etwas erleben will, kann gleich in Borna bleiben. Denn hier steigt an dem Wochenende die Premiere des Zwiebelfestes. Zwar ist die große Sause nicht ganz neu, immerhin hieß sie bislang Lutherfest, dennoch wird es schon die eine oder andere Veränderung geben.

Allein dem neuen Namen ist geschuldet, dass sich der historische Markt unter anderem der Geschichte des vielhäutigen Gemüses widmen wird – mit Musik, Spaß für Kinder und Erwachsene, viel Gaukelei und einem „eigenwilligen Blick auf die Historie unserer Stadt“, wie Scheibe andeutet. Unter das feierwütige Volk mischen sich zudem die drei Bornaer Originale Bergmann, Zwiebelfrau und Karabinier. Am Sonnabendabend ist dann in Borna etwas zu erleben, das seinesgleichen sucht. Ab 20 Uhr steht der Weltstar Albert Hammond samt Leipziger Symphonieorchester auf der Bühne im Volksplatz.

Anmeldungen für Lauf und Wanderung sind ab 5. März unter: www.borna.de/lutherlauf und www.borna.de/lutherwanderung oder direkt in der Stadt- und Touristinformation Borna, Markt 2, und im Rathaus möglich.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Röthaer Stadtrat hat den Bebauungsplan für einen Lebensmittelmarkt in Espenhain gebilligt. Die Bauherren halten am ehrgeizigen Zeitplan fest. Sie wollen in diesem Jahr bauen und möglichst auch eröffnen.

03.03.2018

Zwar die liegt die Fusion von Muldentalkreis und Leipziger Land schon nahezu ein Jahrzehnt zurück. Nach wie vor aber gibt es zwei Volkshochschulen im Landkreis Leipzig. Das könnte sich innerhalb der nächsten zwei Jahre ändern. Dann würden beide Schulen ein einheitliches Label bekommen.

03.03.2018

Ein jetzt 28 Jahre alter Bornaer kommt noch einmal mit einer Bewährungsstrafe davon. Er hat zugegeben, vor gut einem Jahr einen Zigarettenautomaten in der Semmelweisstraße aufgesprengt zu haben. Der Anschlag misslang damals.

05.03.2018