Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Sportlerball des Landkreises Leipzig - Knappe Entscheidungen in vielen Kategorien
Region Borna Sportlerball des Landkreises Leipzig - Knappe Entscheidungen in vielen Kategorien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 12.04.2015
Impressionen vom Sportlerball des Landkreises Leipzig Quelle: Thomas Kube
Landkreis Leipzig

Den Nominierten und Platzierten wurde am Sonnabend in Zwenkau die Anerkennung zuteil, zu den erfolgreichsten Sportlern des vorigen Jahres zu gehören. Ein rauschendes Fest für die Besten – seit 15 Jahren Tradition beim Sportlerball. Und so freute es den gastgebenden Bürgermeister Zwenkaus, Holger Schulz, besonders, „sie auch im 15. Jahr in unserer Stadthalle begrüßen zu dürfen, wo wir schon im Premierenjahr 2000 tolle Leistungen aus allen sportlichen Ebenen ehren durften“.

Nach drei abwechslungsreichen Stunden waren alle Sieger gekürt. Als Mannschaft des Jahres darf sich die Rudervereinigung Wurzen ein Jahr lang der Krone erfreuen. Gekrönt wurden auch Leichtathletin Birgit Burzlaff (Senioren, Sportfreunde Neukieritzsch), Karateka Lara Seydel (Frauen, Aktiv-Sport Saxonia) und Boxer Tobias Jacob (Männer, SC Borna). Die Abstimmung endete mitunter denkbar knapp. In mehreren Kategorien entschieden wenige Leserstimmen zwischen Gold oder Silber. Über 5700 Stimmzettel hatten Kreissportbund Leipzig und LVZ gesammelt. „Mehr als im Vorjahr – ein gutes Ergebnis, das uns die Begeisterung der Menschen im Landkreis für den Sport einmal mehr vor Augen führt“, freute sich auch KSB-Präsident Wolfgang Klinger.

[image:php3EilLZ20150412193049.jpg]

Der Abend begann mit der Auszeichnung von engagierten Mitgliedern aus Vereinen des Landkreises, die durch ihr Wirken diese am Leben halten. Und der von der launigen Moderation durch Matthias König profitierte, der vor der Ehrung der Sportler des Jahres an die Männer-Anfänge der Olympischen Spiele erinnerte und Appetit machte: „440 vor Christus sorgte eine als Mann verkleidete Boxtrainerin dafür, dass später die Männer nackt in den Wettkampf gehen mussten.“ Was den weiblichen Gästen beim Anblick der nominierten Herren fast 2500 Jahre später wohl auch zur Siegerehrung gefallen hätte.

[image:phpxiusvD20150412192856.jpg]

Toll: Die Showeinlagen zwischen den Ehrungen, die von Vertretern der Sponsoren des Abends – die Sparkassen Leipzig und Muldental, des Riff Bad Lausick sowie von LVZ und KSB – vorgenommen wurden. Anmutig: Das Akrobatik-Duo Nos Ipsi, das perfekte Körperbeherrschung zeigte. „Einfach geil“ – Wertung der Gäste – die Einlagen der Groitzscher Spielleute, deren Trommler die Stadthalle zum Wackeln brachte. Dazu die Konditionswunder der Tänzer vom SV Eula und des Rock‘n‘Roll Clubs Caddy aus Sermuth, die auf der Tanzfläche und im Publikum für Bewegung sorgten. Als die Live-Band „Ventura Fox“ Andreas Bouranis WM-Hymne „Auf uns“ interpretierte, hätte seine Liedzeile auch zur Forderung in der Stadthalle werden können: „Wer friert uns diesen Moment ein?“

Thomas Lieb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am 5. März 1522, vor exakt 493 Jahren am Aschermittwoch verfasste Martin Luther im Haus des Bornaer Geleitsmannes Michael von der Straßen seinen berühmt gewordenen Aschermittwochsbrief.

12.04.2015

In Kitzscher hat in der Vorwoche die Vollendung eines Radweges begonnen, dessen erstes Stück schon vor rund 20 Jahren gebaut worden war. Die straßenbegleitende Trasse entlang der Staatstraße 50 zwischen Kitzscher und dem Ortsteil Dittmannsdorf war schon Mitte der 1990er Jahre begonnen worden, erinnert sich der damalige Bürgermeister Hartmut Harbich.

12.04.2015

Groitzsch. Das Grundstück ist abgesteckt. Die Pfähle des Bauschildes sind eingepflockt. Vor dem geistigen Auge von Bernd Moritz entsteht ein blühender Garten mit einer kleinen Laube in der Nähe des Nussbaumes.

10.04.2015
Anzeige