Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Stadtfest findet zum 25. Mal statt
Region Borna Stadtfest findet zum 25. Mal statt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.05.2015

Nach zwei Tagen mit einenem bunten Program findet zum Abschluss am 5. Oktober ein Trödelmarkt in der Innenstadt statt. Kostenpunkt der mehrtägigen Veranstaltung: etwa 13 500 Euro. Unterstützt wird die Stadt dabei nach Angaben von Gabriele Schitke, Fachdienstleiterin Kultur und Veranstaltungen, von den Städtischen Werken Borna (SWB), der Bornaer Wohnbau- und Siedlungsgesellschaft (BWS) und der Firma Lotter-Metall.

Sie sind bekannt aus dem Fernsehen: Andrea und Manuela, die seit 1986 mehr als 350-mal vor der Fernsehkamera gestanden haben. Die Sängerinnen, die einst im legendären "Oberhofer Bauernmarkt" des Adlershofer Fernsehfunks ihr Debüt hatten, erhielten im Jahr 2000 den Herbert-Roth-Preis. Beim Stadtfest stehen sie am 4. Oktober ab 15 Uhr für zwei Stunden auf der großen Marktbühne. Später sorgt dort die FKK, die Freie Kulturkapelle, eine Vereinigung von Bornaer Musikern wie Ernest Giolbas, für Unterhaltung. Die Musiker marschieren auch voran, wenn die Feuerwehr zum Lampion- und Fackelumzug einlädt. Später stehen dann Four Roses auf der Bühne. Eine Leipziger Coverband, die in Borna nicht unbekannt ist und zu deren Repertoire Klassiker von Pink Floyd, den Rolling Stones und Depeche Mode ebenso gehören wie von Metallica, U2 und Chili Peppers.

Der große Tag des Stadtfestes aber ist traditionell der 3. Oktober. Begonnen hatte diese Bornaer Tradition im Einheitsjahr 1990, als der damalige Bürgermeister Lutz-Egmont Werner (damals CDU) das Rathaus für jedermann öffnete und der seinerzeitige Kulturamtschef Dietmar Matzke die Dekorationen für das erste Stadtfest malte, zu dem auch Vertreter der Gemeinde Bornheim in Rheinland-Pfalz gekommen waren, zu der die Stadt Borna partnerschaftliche Beziehungen unterhielt. Seither ist das Stadtfest aus dem Bornaer Veranstaltungskalender nicht mehr wegzudenken, und ganz besonders der Einheitstag nicht. 3. Oktober. Der beginnt auch in diese Jahr mit dem traditionellen Zwiebellauf, bei dem die Läufer pro gelaufener Runde eine Zwiebel bekommen. Später sticht Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) wie in jedem Jahr ein Fass Freibier an, während im Laufe des Tages Ludwig und Joe, zwei Profi-Musiker mit mehr als 3000 Live-Auftritten Erfahrung, mehrfach für Unterhaltung sorgen. Den ganzen Tag läuft ein Stationsspiel für Kinder, unter dessen Teilnehmern später Eintrittskarten für den Leipziger Zoo als Hauptpreise verlost werden. Die Guggemusik Überdosis lässt es wie so oft schon krachen, während der Bornaer Discjockey Rainer Thoss ab 20 Uhr für Oldies und eine Video-Show sorgt.

Bereits am Nachmittag gibt es in der Stadtkirche ein besonderes musikalisches Ereignis. Dort beginnt 16 Uhr das Herbstkonzert der Chöre, bei dem der Männerchor Eula und der Frauenchor Kitzscher zu hören sind.

Wie sonst auch machen Schausteller rund ums Rathaus und auf dem Parkplatz hinter dem Behördenzentrum Station - mit einem Autoscooter, aber auch einem Kinderkarussell und einem Riesenrad. Für Speise und Trank sorgen Bornaer Gastronomen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 23.09.2014
Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum elften Mal hatten die Pegauer Oldtimerfreunde gestern Gleichgesinnte zum Oldtimertreffen eingeladen. Leider meinte es der Wettergott mit den Freunden blank gewienerter historischer Gefährte nicht so gut.

19.05.2015

Hat die Stadt Borna schon ihre tausendjährige Geburtstagsfeier verpasst? Der Heimatforscher Erwin Rümenapp aus Deutzen hält das für wahrscheinlich. Schon vor sechs Jahren bezweifelte er das anerkannte Datum der Ersterwähnung von Borna: 1251. Nun sieht er sich mit neuen Informationen ausgerüstet, die auf ein viel höheres Alter der Stadt hinweisen.

19.05.2015

Kurz nach 12 Uhr kam gestern die von vielen seit Stunden ersehnte Entwarnung. Der aus Wettergründen erst relativ spät entsandte Rettungshubschrauber der Polizei - unter anderem mit einer Wärmebildkamera an Bord ausgestattet - wurde bereits auf seinem direkten Anflug in Kohren-Sahlis fündig.

19.05.2015
Anzeige