Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Stadtrat Borna sucht Kandidaten für die nächste Wahl
Region Borna Stadtrat Borna sucht Kandidaten für die nächste Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 26.11.2018
Im nächsten Jahr wird der Bornaer Stadtrat neu gewählt. Quelle: Jens Paul Taubert
Borna

In einem halben Jahr ist es soweit: Am 26. Mai werden neben dem Europaparlament auch die sächsischen Kommunalvertretungen und damit auch der Bornaer Stadtrat gewählt. In den Bornaer Partien und Wählervereinigungen laufen die Weichenstellungen, auch wenn die Nominierung der Kandidaten noch aussteht. Fakt ist aber, dass sich in jedem Fall Stadträte verabschieden müssen – allein schon deshalb, weil die ihre Zahl von 26 auf 22 sinkt.

Bei den „Bürgern für Borna“ (BfB) scheint alles klar. „Bei uns wollen alle wieder antreten“, verkündet BfB-Stadtrat Maic Staudacher. Die Vereinigung wurde vor 19 Jahren gegründet, um zunächst als Arm des Gewerbevereins im Stadtrat die Politik mitzubestimmen. Zwei Jahre später stellte sie zudem mit Bernd Schröter den Oberbürgermeister, der nach dem unfreiwilligen Ende seiner Amtszeit 2008 seit vier Jahren wieder im Stadtrat sitzt.

„Bei uns wollen alle wieder antreten“, verkündet BfB-Stadtrat Maic Staudacher. Quelle: Archiv

Bürger für Borna“ haben sechs Leute im Stadtrat

Im derzeitigen Stadtrat haben die „Bürger für Borna“ sechs Leute. Einen mehr, als sie beim Urnengang im Jahr 2014 erobert hatten. Grund dafür ist der Wechsel des einstigen Linken-Fraktionsvorsitzenden Gunther Sachse zu den BfB.

CDU-Fraktionschef Roland Wübbeke ist auf der Suche nach attraktiven neuen Kandidaten. Quelle: privat

Auf der CDU-Kandidatenliste stehen wohl zehn bis 15 Namen

Auch die CDU hat sechs Stadtratssitze zu verteidigen. Was nach Lage der Dinge nur mäßig realistisch ist, wie CDU-Fraktionschef Roland Wübbeke weiß. Er hat derzeit die Fühler auf der Suche nach attraktiven neuen Kandidaten ausgestreckt. Klar ist, dass Sylvio Weise wieder antreten wird. Insgesamt sollen auf der CDU-Kandidatenliste zehn bis 15 Namen stehen. Darunter ist sicher auch der des CDU-Ortsverbandsvorsitzende Henry Kunze.

Sebastian Stieler zieht sich aus der Politik zurück. Quelle: privat

Nicht aber der von Sebastian Stieler. Der einstige Shootingstar der Bornaer Lokalpolitik, in jedem Fall politisch hochbegabt, zieht sich zurück, wie er im LVZ-Gespräch ankündigt. Allerdings nicht ganz. Noch immer prangt auf seiner Facebookseite das Logo „100 Prozent Borna“, das der 29-Jährige im Oberbürgermeisterwahlkampf 2015 als Herausforderer von Amtsinhaberin Simone Luedtke (Linke) verwendet hatte. Dass Stieler genau auf diesen Zug noch einmal aufspringen würde, sofern es passt, ist kein Geheimnis.

Bei der SPD läuft das Kandidatencasting

Auch bei der SPD läuft das Kandidatencasting noch. „Ende des Jahres wird es konkret“, sagt Oliver Urban, seines Zeichens Vorsitzender des SPD-Ortsvereins und der Stadtratsfraktion von SPD und FDP. Die ist aktuell sechs Mann stark. „Nach vorsichtigen Schätzungen“, wie Urban sagt, könnte es neun SPD-Stadtratskandidaten geben. Einer davon dürfte Carlo Hohnstedter sein. Der Juso-Vorsitzende im Landkreis Leipzig ist eines der wenigen politischen Nachwuchstalente in Borna.

„Ende des Jahres wird es konkret“, sagt Oliver Urban, seines Zeichens Vorsitzender des SPD-Ortsvereins. Quelle: Thomas Kube

Linke größte Fraktion im Bornaer Stadtrat

Die Linken stellen nach wie vor die größte Fraktion im Bornaer Stadtrat. Von den sieben dürften die meisten wieder antreten, kündigt Ortsparteichef Holger Luedtke an. Darunter auch Leute im Alter zwischen 18 und 20 Jahren. Nach aktuellem Stand würden die Linken 16 Kandidaten ins Rennen schicken. Die Nominierung erfolgt aber erst Anfang des nächsten Jahres.

Bleibt die Frage nach der AfD. Offizielle Aussagen dazu gibt es derzeit nicht. Der AfD-Kreisvorsitzende Edgar Naujok hatte aber kürzlich klargemacht, dass die Partei in Borna in jedem Fall antreten wird.

Lutz-Egmont Werner, der frühere Bornaer Bürgermeister, sitzt als fraktionsloser Einzelkämpfer im Stadtrat. Quelle: Archiv

Und die Freien Wähler Borna (FWB)? Das war die Vereinigung, die bis vor vier Jahren immerhin mit einer Stärke von vier Stadträten eine eigene Fraktion bildete. Übrig blieb nach der letzten Stadtratswahl Brigitta Ast. Als die frühere Dezernentin im Landratsamt vor anderthalb Jahren ihren Abschied nahm, folgte mit Lutz-Egmont Werner ein alter Bekannter. Der frühere Bornaer Bürgermeister sitzt seither als fraktionsloser Einzelkämpfer im Stadtrat.

Simone Boden verpasst keine Stadtratssitzung

Ob er im Frühjahr noch einmal antritt, lässt er offen. Dafür aber sicher seine Nachfolgerin im Amt des FWB-Chefs, Simone Boden. Die 45-Jährige ist als hartnäckige Fragestellerin in den Bürgerfragestunden des Stadtrates bekannt, immer anwesend und dürfte weniger Sitzungen versäumt haben als manch´altgedienter Stadtrat.

.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Schweizerhaus Püchau hat einen Workshop mit Jugendlichen im sächsischen Landtag in Dresden veranstaltet. Dabei ging es um die Geschichte des ehemaligen Jugendwerkhofs in Torgau.

26.11.2018
Borna Kommunaler Zusammenschluss - Regis will Neukieritzsch einen Korb geben

Die Stadt Regis-Breitingen will den Kooperationsvertrag mit der Gemeinde Neukieritzsch kündigen. Damit würde ein bis 2024 angestrebter Zusammenschluss hinfällig. Es geht ums Geld für den Schul-Neubau.

26.11.2018

In ein Ärztehaus in Borna ist am Wochenende eingebrochen worden. Ein Sicherheitsdienst bemerkte, dass die Eingangstür aufgehebelt wurde.

26.11.2018