Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Stadtrat: Geschäftliche Entwicklung in Böhlen braucht Steuerung
Region Borna Stadtrat: Geschäftliche Entwicklung in Böhlen braucht Steuerung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 31.01.2018
In den ehemaligen Pennymarkt zieht im Frühjahr Wreesmann ein. Quelle: Andreas Döring
Böhlen

Die zunehmend aussterbende Innenstadt in Böhlen bereitet nicht nur den Stadtbewohnern Sorgen, sondern auch dem Stadtrat. Deshalb hat dieser beschlossen, das Einzelhandelskonzept weiterzuschreiben und fortzuführen. Es dient als Steuerungselement, um bestimmte Sortimente an einem Standort zu verhindern und an anderen zu ermöglichen.

Dabei sieht die Entwicklungsprognose, die von der BBE Handelsberatung während der vergangenen Sitzung vorgestellt wurde, gar nicht so schlecht aus. „Seit dem Jahr 2013 verzeichnet Böhlen einen stetigen Anstieg an Bewohnern, und die bringen natürlich eine gewisse Kaufkraft mit“, erklärte Richard Engel von der BBE. Bis zum Jahr 2030 könne die Zahl der Einwohner auf rund 7139 wachsen, vor fünf Jahren seien es noch 6606 gewesen. Die bisher befürchtete Nahversorgungslücke durch den Umzug von Penny war nach Aussage von Engel ausgeblieben. „Mit Wreesmann haben wir glücklicherweise einen konkreten Anbieter gefunden, der den Markt übernimmt.“

Zugleich, machte Engel deutlich, wolle sich der Lidl-Supermarkt erweitern. Die Verkaufsfläche werde von 760 auf rund 1000 Quadratmeter vergrößert. Netto hingegen plane eine Modernisierung am Standort. Kurz gesprochen: „Böhlen steht noch gut da, was Einkaufsmöglichkeiten betrifft.“

Dennoch befürchten die Stadträte, dass immer mehr Geschäfte in der Innenstadt aufgeben. „Dass die Innenstadt ausstirbt, ist deutlich zu sehen. Das macht mir aber Sorgen“, betonte Beate Krutzsch (Linke). Für um so wichtiger erachtete der stellvertretende Bürgermeister Stefan Zschoch, der die Sitzung in Vertretung für Bürgermeister Dietmar Berndt leitete, eine Fortschreibung des Einzelhandelskonzepts. „Wir brauchen gewisse Richtlinien und Instrumente, um den Markt zu steuern“, sagte er. Die Rahmenbedingungen, die im Konzept enthalten seien, böten viele Chancen, um in Böhlen ein gesundes Geschäftsklima zu schaffen. Letztlich stimmte der Stadtrat mit den Gegenstimmen der CDU für die Fortschreibung.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Dokumentationsprojekt Chronik L.E. im Verein Engagierte Wissenschaft hat einen Rückgang bei rassistisch motivierten Überfällen im Landkreis Leipzig registriert. 2017 wurden insgesamt 53 Ereignisse verzeichnet, 2016 hatte es noch 86 solcher Vorfälle gegeben.

31.01.2018

Finanziell zeigt der Daumen in Neukieritzsch in diesem Jahr wieder nach oben. Der Gemeinderat beschloss in seiner Sitzung Dienstagabend den Haushaltplan und machte damit auch den Weg für den Umbau der Grundschule und für Straßenbau frei.

21.04.2018

Der Zweckverband Wasser/Abwasser Bornaer Land will Änderungen vornehmen. Doch das Landratsamt hat mehrere Punkte moniert. So könnten die ehrenamtlichen Verbandsräte nur nach dem Ende der Legislaturperiode ihres Stadt- oder Gemeinderates aus dem Verband ausscheiden, nicht in einer laufenden Wahlperiode.

31.01.2018