Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Städtische Werke Borna erhöhen Strompreise

Städtische Werke Borna erhöhen Strompreise

Energiewende und Ausbau der Erneuerbaren Energien erfordern erhebliche Anstrengungen, auch in finanzieller Hinsicht. Das wirkt sich auch auf die Preisentwicklung bei den Städtischen Werken Borna (SWB) aus, die jetzt eine Anhebung der Strompreise angekündigt haben.

Borna. Wie aus einer Mitteilung des Unternehmens hervorgeht, werden die Strompreise mit Beginn des nächsten Jahres um 5,2 Cent pro Kilowattstunde angehoben. Nicht davon betroffen sei lediglich ein spezieller Tarif des Unternehmens. Für einen durchschnittlichen Haushalt mit einem Verbrauch von etwa 2000 Kilowattstunden pro Jahr bedeute das eine zusätzliche Belastung von 8,67 Euro im Monat. Grund dafür sind nach Angaben der SWB die neuen Weichenstellungen in der deutschen Energieversorgung. Der Bau von Erneuerbaren-Energie-Anlagen werde gefördert, und diese Investitionsanreize würden durch die Erneuerbare-Energien-Gesetz(EEG)-Umlage finanziert. Alle Stromanbieter in Deutschland müssten die EEG-Umlage an ihre Kunden und an die Übertragungsnetzbetreiber weitergeben, hieß es weiter. Entsprechend den Festlegungen der deutschen Übertragungsnetzbetreiber betrage die EEG-Umlage ab Januar einheitlich 5,3 Cent pro Kilowattstunde sowie 19 Prozent Umsatzsteuer. In diesem Jahr liege die EEG-Umlage bei 3,6 Cent pro Kilowattstunde, im Jahr 2010 habe sie noch bei zwei Cent pro Kilowattstunde gelegen. Der Ausbau der Erneuerbaren Energien führe zu einem erheblichen Investitionsbedarf in den Transport- und Übertragungsnetzen. Die daraus resultierenden Mehrkosten belasteten vor allem in den östlichen Bundesländern die Netzentgelte, erklären die SWB weiter. Diese zusätzlichen Belastungen führten zu einer deutlichen Kostensteigerung ab dem 1. Januar. Der Preisanstieg beim SWB-Tarif SonniKWKStrom falle geringer aus. Der Strom dafür stamme aus der Stromeigenerzeugung mittels Kraft-Wärme-Kopplung in den beiden SWB-eigenen Blockheizkraftwerken. Durch deren weitere Optimierung könnten die Stromkosten gesenkt werden, wodurch sich teilweise der Preisanstieg kompensieren lasse. Hier liege die zusätzliche Belastung bei 2000 Kilowattstunden Jahresverbrauch bei 5,17 Euro pro Monat.

Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.01.2018 - 07:06 Uhr

Chemie Böhlen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück und hofft jetzt auf den Klassenerhalt in der Kreisoberliga

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr