Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Start für schnelleres Internet in Borna

Start für schnelleres Internet in Borna

Mit einem symbolischen Knopfdruck haben Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und Matthias Ihle, Vertriebsleiter Großkunden/Wohnungswirtschaft von Kabel Deutschland, gestern das modernisierte Breitbandnetz in Borna gestartet.

Voriger Artikel
Zwölf Adebar-Paare eingetroffen
Nächster Artikel
Teams aus Pegau, Groitzsch und Borna weiter

Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke) und Matthias Ihle von Kabel Deutschand beim Start des modernisierten Breitbandnetzes.

Quelle: Thomas Kube

BORNA. Damit haben etwa 8500 Haushalte im Bornaer Stadtgebiet die Möglichkeit, über das Fernsehkabel mit 100 Megabit pro Sekunde im Internet zu surfen.

Allerdings ist das neue Angebot in Borna nicht flächendeckend verfügbar. Während große Teile der Kernstadt am Kabel-Deutschland-Netz hängen beziehungsweise potenziell anzuschließen sind, trifft das auf Borna-Nord weniger zu. Auch die meisten Ortsteile sind von dem neuen Angebot ausgeschlossen. Lediglich in Zedtlitz hängen 150 Wohneinheiten am Kabel-Deutschland-Netz, so Ihle.

Mit dem modernisierten Breitbandkabelnetz sei die Nutzung von Hochgeschwindigkeitsinternet und Telefon möglich. Das werde immer wichtiger, weil die Zahl der internetfähigen Geräte wie Laptop, Netbook, Handy und Smartphone auch in Bornaer Haushalten immer mehr zunehme, so Ihle weiter. Der verbesserte Internetzugang mache schnellere Übertragungszeiten und beste Bildqualität möglich, auch wenn mehrere Nutzer parallel online seien.

Das modernisierter Kabelnetz in Borna besteht aus Glasfaser- wie aus Koaxialkabeln. Aus technischer Sicht wären bereits heute Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 400 Megabits pro Sekunde möglich. Damit sei das Netz für die wachsenden Anforderungen in den nächsten Jahren gerüstet.

Das Unternehmen Kabel Deutschland entstand 1999, als die Deutsche Telekom alle ihre Breitbandkabelnetze verkaufte. Es hat einen Jahresumsatz von 1,9 Milliarden Euro. Mit 76 Prozent ist Vodafone der größte Aktionär.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 15.05.2014
Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Autofrühling in Borna

    Am 22. April 2017 präsentieren Autohändler der Region beim LVZ-Autofrühling in Borna die neuesten Modelle - alle Infos gibt es hier. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Geld für Vereine der Region
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. Hier das Ergebnis! mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lädt am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos in unserem Special. mehr

Blättern Sie in der prall gefüllten Veranstaltungsbeilage und entdecken Sie die Termine aus unserer Region. mehr

29.04.2017 - 11:04 Uhr

Spannender Spieltag in der Kreisoberliga an der Spitze und weiter hinten: Großsteinberg hofft auf Punkte im Abstiegskampf.

mehr
  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr