Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Strecke Borna - Geithain wird für S-Bahn-Verkehr fit gemacht
Region Borna Strecke Borna - Geithain wird für S-Bahn-Verkehr fit gemacht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 21.06.2010

. Dafür lässt die Deutsche Bahn die 18 Kilometer lange Strecke von Geithain über Frohburg bis Borna ab Juli elektrifizieren. Dieses rund acht Millionen Euro teure Bauvorhaben soll bis 30. September über die Bühne gehen – für Reisende heißt das drei Monate lang Schienenersatzverkehr.

„Ziel ist der Anschluss der Stadt Geithain und der anliegenden Orte an das künftige elektrifizierte S-Bahn-Netz der Region Leipzig", erklärt Uwe Kotalla im Gespräch mit unserer Zeitung. Als Projekt-Teamleiter bei der DB Projektbau ist er verantwortlich für dieses Vorhaben. Umsetzen wird es die Siemenstochter SPL gemeinsam mit der Strabag, steht nach der Auftragsvergabe fest. Rund 19 Kilometer Oberleitung gilt es zwischen den beiden Bahnhöfen in Borna und Geithain zu bauen – da in Frohburg beide Gleise elektrifiziert werden, ist das ein Kilometer mehr als die reine Streckenlänge. Rund 300 Oberleitungsmasten werden die Bauleute in einem Abstand von jeweils etwa 60 Metern setzen – in den Bahnhöfen aus Stahl, auf der freien Strecke vor allem aus Beton. Der Strom für die Leitung kommt aus dem Bahnstromnetz, „in Neukieritzsch entsteht eine neue Trafostation", kündigt Kotalla an. Rund acht Millionen Euro kostet dieses Stück des Gesamtprojektes City-Tunnel. Aufgebracht wird das Geld von der EU, dem Bund, dem Land Sachsen, der Stadt Leipzig und der Bahn.

Baustart soll am 1. Juli sein, die Bauzeit ist mit drei Monaten veranschlagt, dann sollen nur noch Restarbeiten folgen. „Das heißt, ab Juli gilt für drei Monate Schienenersatzverkehr zwischen Geithain und Borna", bestätigt auf LVZ-Nachfrage Anja Smetanin, Pressereferentin der Mitteldeutsche Regiobahn. Das Unternehmen fährt derzeit auf der Strecke, der Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL) hat den künftigen Mitteldeutschen S-Bahn-Verkehr für die Zeit nach 2013 ausgeschrieben. Auch DB Regio bewirbt sich um den Zuschlag. Derzeit werden die Angebote ausgewertet, noch im Sommer soll die Vergabe erfolgen, bestätigte der ZVNL am Montag.

Bevor der City-Tunnel in Betrieb geht, wird sich auch nach Abschluss der Streckenelektrifizierung für Reisende zunächst nichts ändern. Die dreimonatige Sperrung der Strecke will die Bahn jedoch für weitere Bauvorhaben nutzen, kündigt Änne Kliem, Leiterin Kommunikation für Mitteldeutschland bei der Deutschen Bahn, an. Neue Leit- und Sicherungstechnik wird im Bornaer Bahnhof eingebaut, drei Weichen werden erneuert. „Dann können die Züge in Richtung Geithain mit 60 Stundenkilometern ausfahren, statt wie bisher mit 40", erläutert Kotalla.

Erneuert wird der Bahnübergang in Frohburg – eine moderne Halbschrankenanlage soll das alte Andreaskreuz ersetzen. Schon jetzt wird am Bahnhof der Rennstadt ein Elektronisches Stellwerk errichtet – als Vorlaufmaßnahme für die Elektrifizierung.

Über den Schienenersatzverkehr berichtet unsere Zeitung noch ausführlicher. „Die Bahnstrecke Chemnitz – Leipzig, auf der der Regionalexpress verkehrt, ist von den Baumaßnahmen nicht betroffen", hält Änne Kliem fest.

 

 

Inge Engelhardt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

[image:phpX2h9rI20100620204606.jpg]
Kurz vor dem letzten Saisonspiel gegen den Bornaer SV II hatte der SV Eula bereits den Meisterschaftspott sicher.

20.06.2010

Kultiger Höhepunkt war am Sonntagnachmittag wieder das Drachenbootrennen, bei dem sich sieben ellenlange Kähne mit je 18 Paddlern, einem Takt-Trommler und einem Steuermann heiße Duelle lieferten.

20.06.2010

Borna. Die Städtischen Werke Borna (SWB) und der Gewerbeverein Borna gehen künftig gemeinsame Wege. Am Donnerstagnachmittag wurde ein Partnerschaftsvertrag von SWB-Chef Mario Maron und Vereinsvorsitzenden Thoralf Lang unterschrieben.

17.06.2010