Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Superintendentur in Borna bald verwaist
Region Borna Superintendentur in Borna bald verwaist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 16.01.2018
Superintendent Matthias Weismann. Quelle: Günther Hunger
Borna

Die Dienstwohnung ist mit 217 Quadratmetern und sieben Zimmern riesig und der Aufgabenbereich keineswegs kleiner. Was vom Nachfolger des scheidenden Bornaer Superintendenten Matthias Weismann erwartet wird, ist viel. Denn der neue Mann oder auch die neue Frau an der Spitze des Kirchenbezirks Leipziger Land soll die „ausgeprägte Fähigkeit“ besitzen, „flexibel auf unterschiedliche Situationen“ zu reagieren, hieß es in der Stellenausschreibung im Amtsblatt der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Sachsens. Inwieweit und ob es Bewerber für den höchsten Posten innerhalb der evangelischen Kirche zwischen Wurzen, Grimma und Regis-Breitingen gibt, ist allerdings noch unklar.

Grund dafür ist nach Angaben von Tabea Köbsch, der Leiterin der Stabsstelle für Kommunikation im Evangelisch-Lutherischen Landeskirchenamt in Dresden, dass die Bewerbungsfrist erst am 29. Dezember zu Ende gegangen ist. Bis dahin konnte sich im Prinzip jeder Geistliche mit Erfahrungen als Pfarrer in der sächsischen Landeskirche für den Superintendenten-Posten in Borna bewerben. Einziges Ausschlusskriterium: Interessenten dürfen nicht aus dem ihrem künftigen Wirkungskreis kommen, also bisher nicht im Kirchenbezirk Leipziger Land gewirkt haben.

Wie Stabsstellenleiterin Köbsch auf LVZ-Anfrage erklärt, schlägt die Kirchenleitung am Ende der Synode des Kirchenbezirks eine oder mehrere Bewerber zur Wahl vor. Die müssen dem Ausschreibungstext zufolge im Leipziger Land auch „in Gemeinden mit unterschiedlichen Frömmigkeiten moderieren und integrieren“. Weil der Superintendent in Borna auch erster Gemeindepfarrer ist, erstreckt sich seine Zuständigkeit neben der Bornaer Gemeinde auch auf die Schwesterkirchen in Neukieritzsch und Lobstädt. Das bedeutet auch Verantwortung für insgesamt 15 Kirchen. Mit Blick auf den Kirchenbezirk ist der Superintendent für sechs Kirchspiele und 54 Gemeinden sowie potenziell 37 Pfarrer verantwortlich.

Dafür stehen ihm in der Pfarrwohnung am Martin-Luther-Platz bis zu sieben Zimmer zur Verfügung. Inwieweit das die Stelle neben andere Aspekten attraktiv macht, ist offen. Immerhin handelt es sich bei der Bornaer Stelle nicht um den einzigen freien Posten dieser Art in der sächsischen Landeskirche. Derzeit ist auch die Stelle des Superintendenten in Freiberg ausgeschrieben.

Offiziell könnte der Nachfolger von Superintendent Weismann, der am 4. Februar in der Stadtkirche und im Stadtkulturhaus verabschiedet wird, sein Amt bereits ab März antrete. Damit rechnet allerdings niemand. Insider gehen eher davon aus, dass es sich um eine längere Vakanz handelt und der Weismann-Nachfolger womöglich erst im Sommer nächsten Jahres nach Borna kommt. Bis dahin amtiert die Prießnitzer Pfarrerin Barbara Vetter als Superintendentin.

Von Nikos Natsidis

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wenn Kraftfahrer auf der Bornaer Sachsenallee nach links Richtung Breiter Teich abbiegen, bilden sich immer wieder Staus. Das muss nicht sein, sagt ACE-Kreisclubchefin Anita Kern. Stattdessen könnten die Fahrzeuge via Pegauer Tor und Mühlgasse Richtung Breiten Teich fahren.

16.01.2018

Der Berg ruft – und das Netz rätselt! Den Mount Everest oder die Eiger-Nordwand zu besteigen, ist eher talentierten Extremkletterern vorbehalten. Bleiben wir also lieber in unseren Gefilden, denn auch die Leipziger Region hat eine kleine, aber wunderbare Höhenwelt zu bieten. Doch wie gut kennen Sie diese?

12.01.2018

Wenn Sonnabendabend in Leipzig das mit Spannung erwartete Fußball-Bundesligaspiel RB gegen Schalke 04 angepfiffen wird, stehen die 50 Osttirol Bulls am „Gatter“ von Block C wie ein zwölfter Mann hinter ihren Lieblingen. Es sind die Mitglieder des 1. Internationalen Offiziellen RB-Fanclubs, die in Österreich und im Landkreis Leipzig zu Hause sind.

15.01.2018