Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
THW-Übung und vielleicht ein Konzert – die letzten Wochen des Bornaer Freibades

In zehn Jahren ein FFH-Gebiet THW-Übung und vielleicht ein Konzert – die letzten Wochen des Bornaer Freibades

Nur noch einige Monate und dann wird vom ehemaligen Freibad in der Bornaer Wyhraaue nicht mehr viel zu sehen sein. Das Areal, auf dem sich von 1975 bis 2006 das Freibad befand, wird nach dem gescheiterten Bürgerentscheid renaturiert.

Nur noch von Graffito-Sprayern tangiert – das Freibad an der Wyhraaue in Borna.

Quelle: Jens Paul Taubert

Borna. Nur noch einige Monate und dann wird vom ehemaligen Freibad in der Bornaer Wyhraaue nicht mehr viel zu sehen sein. Das Areal, auf dem sich von 1975 bis 2006 das Freibad befand, wird nach dem gescheiterten Bürgerentscheid renaturiert. „In zehn Jahren ist das dann ein FFH-Gebiet“, sagt Oberbürgermeisterin Simone Luedtke (Linke), also ein Natur- und Landschaftsschutzgebiet, das den Vorgaben der europäischen Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie entspricht.

Am Bürgerentscheid hatten am 22. Mai nur 4128 von 16 509 Wahlberechtigten teilgenommen, womit das notwendige Quorum von 25 Prozent aller Wahlberechtigten verfehlt worden war, obwohl es mehr Ja-Stimmen (2974) als Nein-Stimmen (1259) gab. Im Juni hatte der Stadtrat den Rückbau des Freibades beschlossen (die LVZ berichtete).

Vor einigen Wochen war das Freibad zu einer Art Steinbruch geworden. „Es gab Anfragen von Leuten, die sich dort Wegeplatten holen wollten“, so die Rathauschefin. Dafür gab die Stadt grünes Licht, so dass Interessenten dort tatsächlich ihren speziellen Rohstoffbedarf decken konnten, „wobei wir einen Mitarbeiter des Wirtschaftshofes mit vor Ort hatten“ – aus Sicherheitsgründen.

Derzeit liegt die Anfrage eines Konzertveranstalters vor, der das einstige Bad als Veranstaltungsort für ein Konzert nutzen will. Das Freibad war in den Jahren nach seiner Schließung bis zu diesem Jahr immer Anfang Mai Location für den „Rock am Kuhteich“, eine Veranstaltung des eigens dafür gegründeten Vereines Kulturdesign, die vor allem in späteren Jahren zahlreiche Besucher anlockte.

Ende des Monats will die Bornaer Ortsgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) zu einer Übung in die Wyhraaue ausrücken. Luedtke: „Da soll der Mauerdurchbruch geübt werden“, und dafür eigne sich die Restbebauung des Freibades schon deshalb, weil verwendungsfähige Ruinen 26 Jahre nach der Wiedervereinigung längst Mangelware geworden sind. „Und dann kommt die Planierraupe“, macht die Oberbürgermeisterin klar. Letztlich komme so gut wie alles, was aus Beton ist, weg. In der Perspektive dürfte auf dem Gelände des Freibades, das in den 60er-Jahren im Rahmen des Nationalen Aufbauwerkes (NAW) gebaut wurde und über Planschbecken, Nichtschwimmer- und Schwimmerbecken verfügte, ein zweiter Kuhteich entstehen. Und zwar zwangsläufig, wie die Oberbürgermeisterin klarmacht. Auch wenn das THW in früheren Jahren nach der Schließung Wasser aus den Becken gepumpt habe, „war es nach ein paar Tagen wieder da“.

Neuerliche alternative Nutzungen des Areals seien jedenfalls ausgeschlossen. „Etwas anderes darf dort nicht gebaut werden.“ Immerhin führt der Radweg in Richtung Frohburg durch das Gelände. Zudem stehen einige Bänke dort, auf denen sich Spaziergänger niederlassen können.

Von Nikos Natsidis

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
Borna in Zahlen

Bundesland: Sachsen

Landkreis: Leipzig

Fläche: 62,44km²

Einwohner: 20.382 Einwohner (Dezember 2016)

Bevölkerungsdichte: 326 Einwohner/km²

Postleitzahl: 04552

Ortsvorwahlen: 03433

Stadtverwaltung: Markt 1, 04552 Borna

Ein Spaziergang durch die Region Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

20.01.2018 - 07:06 Uhr

Chemie Böhlen blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück und hofft jetzt auf den Klassenerhalt in der Kreisoberliga

mehr
  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr