Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Tag des Sports und der Gesundheit: Bornaer Markt wird zu Auktionshaus und Stadion
Region Borna Tag des Sports und der Gesundheit: Bornaer Markt wird zu Auktionshaus und Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:18 17.05.2017
Hans-Peter Hofmann lässt am Sonnabend seinen Siegergürtel der Deutschen Meisterschaft 2014 versteigern – für einen guten Zweck. Quelle: Julia Tonne
Anzeige
Borna

Ein Fußballstadion auf dem Marktplatz, Boxsäcke vor dem Rathaus: Wenn in Borna Sportutensilien dort zu finden sind, wo sie ungewöhnlich anmuten, heißt es wieder: Sport trifft Gesundheit. Gemeinsam mit dem Tag des Sports wird in Borna am 20. Mai auch der Tag der Gesundheit gefeiert. Die AG Sport der Stadt, Regio TV und die Leipziger Volkszeitung laden von 14 bis 18 Uhr dazu auf den Marktplatz ein, wo sich Vereine und Einrichtungen der großen Kreisstadt vorstellen.

Abendkleid und Anzug sind an dem Tag fehl am Platze, Sportsachen hingegen Pflicht. Ob Boule, Radfahren, Fußball, Handball, Kampfsport oder Gymnastik: Jeder, der noch auf der Suche nach der passenden Sportart ist oder etwas Neues ausprobieren möchte, dürfte hier fündig werden. Die AG Sport der Stadt als Organisator hat wie schon in den vergangenen Jahren etliche Vereine aus Borna um sich gescharrt, die ein umfangreiches Programm auf die Beine stellen. Den Möglichkeiten in der Großen Kreisstadt sind keine Grenzen gesetzt – Tanzen, Leichtathletik, Boxen, Gesundheitssport gehören genauso am Sonnabend dazu wie Badminton, Judo und Karate. Vor Ort ist auch der Landessportbund Sachsen, der eine Fairplay-Werkstatt anbietet.

Zusätzlich finden an dem Tag mehrere Radrennen statt, der RSV Radsport Borna veranstaltet das mittlerweile vierte Bornaer Stadtkriterium, auf die Bewohner kommen daher einige Einschränkungen zu. In der Zeit von 12 bis 18 Uhr sind die Ein- und Ausfahrmöglichkeiten aus den Grundstücken nicht gewährleistet, zudem wird ein Halte- und Parkverbot eingerichtet.

Zum ersten, zum zweiten und zum dritten heißt es am Sonnabend ab 17.15 Uhr. Leicht fällt es Hans-Peter Hofmann nicht, doch für einen guten Zweck ist er dazu doch bereit: der Vorsitzende des Boxvereins SC Borna versteigert seinen Siegergürtel der Deutschen Meisterschaft 2014. Vor drei Jahren stand der Boxer das letzte Mal bei einer Meisterschaft im Ring, holte sich den Titel und damit den Gürtel. Die Handschuhe, die er während des Kampfes getragen hatte, waren noch in der Halle versteigert worden. 3500 Euro brachten sie ein.

„Vielleicht“, so hofft Hofmann, „wird wieder eine ordentliche Summe zusammenkommen, denn das Geld ist ja gut angelegt“, sagt er. Wessen Herz eher für den Handball schlägt, hat ebenfalls die Chance, Sonderstücke sein Eigen zu nennen, wenn er denn der Höchstbietende ist. Versteigert werden zwei vom SC DHfK signierte Handbälle. Auf einem Ball hat sich Bundesligaspieler Franz Semper mit seiner Unterschrift verewigt. Interessenten müssen mit dem Bieten aber nicht bis Sonnabend warten. Sie können ihre Gebote bereits jetzt im Internet über die Facebookseite von Regio TV abgeben. Der Hammer aber fällt erst am 20. Mai.

Der gesamte Erlös geht anschließend an den Verein Wegweiser und dessen Kinder- und Jugendarbeit. Der Verein unterstützt Menschen in vielen Lebenslagen – Angebote sind unter anderem die Familien- und Erziehungsberatungsstelle, die Beratungsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking sowie das Frauen- und Kinderschutzhaus.

Bei schlechtem Wetter übrigens werden sämtliche Aktionen nach innen verlagert. Die Turnhalle der Dinterschule wird im Regenfall dann zum Sport- und Gesundheitsstadion. Die Radrennen bleiben allerdings auf der Straße. Eröffnet wird das Sport- und Gesundheitsfest um 13.45 Uhr mit einer Zumba-Vorführung, moderiert wird der Tag von Sirko Konrath von Regio TV und Boxer Hans-Peter Hofmann.

Von Julia Tonne

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach dem Angriff mit einer übelriechenden Substanz auf das Berufsschulzentrum Böhlen gingen die Abiturprüfungen bereits am Dienstag wie geplant weiter. „Der Unterricht läuft wieder normal“, bestätigte Thomas Reck, stellvertretender Schulleiter. Nach der Attacke am Montag war die Schule teilweise evakuiert worden.

17.05.2017

Seit Jahren gab Kitzscher Geld für einen selbst organisierten Schülertransport aus, zuletzt rund 25 000 Euro im Jahr. Im kommenden Schuljahr wird das Angebot nur noch für Oberschüler aus Otterwisch aufrechterhalten. Der Stadtrat beschloss, dafür zunächst von August bis Dezember 1500 Euro vorzusehen.

17.05.2017

Der Auftrag ist erteilt. Den Bau des Radweges auf der ehemaligen Bahntrasse Groitzsch–Pödelwitz und entlang der Bundesstraße 176 übernimmt die Firma Strabag Schkeuditz. Der Stadtrat hat ihr den Zuschlag für rund 860 000 Euro erteilt. Baustart soll am 3. Juli sein – wenn die Zauneidechse etwas später, als vorgesehen, umgesiedelt sind.

17.05.2017
Anzeige