Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Borna Tagebaukonzert am Sonntag in Pödelwitz
Region Borna Tagebaukonzert am Sonntag in Pödelwitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:03 12.09.2018
In der Raupenkettengliederwerkstatt der Mibrag in Pödelwitz fand im Juni die Podiumsdiskussion „Begegnung im Tagebau“ statt. Am Sonntag spielt hier das LSO Quelle: Mibrag
Anzeige
Groitzsch/Pödelwitz

Sie dürften zu den außergewöhnlichsten Konzertveranstaltungen in der Region gehören: die Tagebaukonzerte, die das Braunkohleunternehmen Mibrag mit dem Leipziger Symphonieorchester (LSO) veranstaltet. Am Sonntag findet das siebente statt.

Auftakt vor über 20 Jahren im Tagebau Cosbuden

Der Auftakt der Reihe liegt über 20 Jahre zurück. Die Bühne stand im stillgelegten und für die Flutung vorbereiteten Tagebau Cospuden. „Entstanden war die Idee im März des selben Jahres, als der Vertrag zur Flutung von sanierten LMBV-Tagebauen mit Wasser aus den aktiven Mibrag-Tagebauen unterschrieben wurde“, sagt Mibrag-Unternehmenssprecher Maik Simon.

Musiksommer in der Maschinenhalle in Witznitz

Es dauerte danach sieben Jahre, bis sich das LSO und das Bergbauunternehmen wieder zusammenfanden. 2004 spielte das Orchester im Rahmen des Bornaer Musiksommers in der Maschinenhalle der ehemaligen Brikettfabrik Witznitz. Das erste regelrechte Tagebaukonzert fand 2006 im Tagebau Vereinigtes Schleenhain statt. Dafür errichtete die Mibrag auf einem Innenaussichtspunkt eine Halle, in der das LSO spielte. Seitdem wechselten die Konzertorte zwischen den Tagebauen Profen und Schleenhain, bevorzugte Auftrittsorte waren Tunnelröhren.

Im September 2014 spielte das LSO in einer Tunnelröhre im Tagebau Vereinigtes Schleenhain. Quelle: Archiv/Ulrike Wolf

Die sind in diesem Jahr im Tagebau Vereinigtes Schleenhain mit Transportbändern belegt, deswegen wird in eine Halle ausgewichen: Die zarten Saiten von Bratsche und Violine werden diesmal dort gestrichen, wo sonst schweres Eisen mit großen Maschinen bearbeitet wird, in der Reparaturwerkstatt für Raupenkettenglieder. Die steht unweit des Parkplatzes der Tagesanlagen des Tagebaus in Pödelwitz und war im Juni Austragungsort für die Podiumsdiskussion „Begegnung im Tagebau“.

Motto am Sonntag: „Klassik populär“

Unter dem Motto „Klassik populär“ stehen dort am 16. September ab 11 Uhr (Einlass ab 9.30 Uhr) Kompositionen von Franz von Suppé, Georges Bizet, Maurice Ravel, Johannes Brahms, Manuel de Falla und Josef Strauss auf dem Programm. Die musikalische Leitung liegt in den Händen von Chefdirigent Nicolas Krüger. Durch das Programm führt Rainer Mlynarczyk. Die bis zu 300 Konzertbesucher haben von hier zudem „einen schönen Ausblick in den Tagebau“, sagt Simon.

Der Erlös aus dem Kartenverkauf kommt dem Verein Interessensgemeinschaft „Neue Helene“ in Großzössen zugute, teilt die Mibrag mit.

Noch sind Karten zu haben

Karten für das Konzert sind an verschiedenen Vorverkaufsstellen noch erhältlich, unter anderem im Orchesterbüro des LSO im Kulturhaus Böhlen (034206/54080), in der Stadtbibliothek Pegau, bei „Buch und Kunst“ in Borna, in der Bücherstube Böhmichen in Groitzsch, im Modehaus Kathleen in Neukieritzsch sowie an der Tageskasse.

Von André Neumann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gleisbauer in der Kohle war der Ramsdorfer Kurt Engert. So oft er die Zeit fand, malte er – auch die Brikettfabrik. Dieses Bild ist das einzige, das Tochter Anita Saupe noch besitzt. Jetzt fand sie es unverhofft wieder.

12.09.2018

Ohne Verletzte ging ein Unfall am Dienstag in Pegau ab. Zwei Autos sind aufgrund eines Vorfahrtsfehlers zusammengestoßen. Das ereignete sich an der Bundesstraße 2/Einfahrt nach Pegau.

12.09.2018

Viele Unternehmer kommen in die Jahre. Deshalb sucht die Hälfte aller Handwerksbetriebe im Landkreis Leipzig und Nordsachsen einen Nachfolger auf dem Chefsessel. Aber der Nachwuchs fehlt.

12.09.2018
Anzeige