Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tagungen künftig in Borna

Tagungen künftig in Borna

Start um 17 Uhr, Feierabend vor 20 Uhr: Es gab mal wieder eine Kreistagssitzung, bei der nicht die maximal erlaubten vier Stunden bis an die Grenze ausgereizt wurden.

Naunhof. Intensivere Debatten in der Naunhofer Parthelandhalle lieferten sich die Fraktionen am Mittwoch bei den Themen Asylbewerberversorgung (die LVZ berichtete am Donnerstag), Rettungsleitstelle und Tagungsort.

In die Diskussion über die Rettungsleitstelle griff Grimmas Oberbürgermeister Matthias Berger (Unabhängige Wählervereinigung) als Erster ein. Er wisse, dass er keine Chance habe, so das Stadtoberhaupt, aber er sei gegen die Zentralisierung in Leipzig und die Auflösung der Einrichtungen in Grimma und Delitzsch. „Die Staatsregierung lernt nicht dazu", so sein Vorwurf zu der Rechtsverordnung aus Dresden, durch die die Zusammenlegung der Leitstellen vorgeschrieben wird. Diesen Fakt nahm Ulrich Gäbel (Linke) zum Anlass, von einer „freiwillig gezwungenen Vereinbarung" zu sprechen. Worüber der Kreistag beschließen solle, sei per Gesetz von der Landesregierung bereits festgelegt.

Landrat Gerhard Gey (CDU) räumte ein, dass sich auch der Landkreis lange gegen die Zentralisierung gewehrt habe und dass die zu beschließenden Vereinbarungen mit der Stadt Leipzig natürlich auf der Rechtsverordnung basierten. Allerdings sei der jetzige Weg ein gangbarer. Und: „Wer dagegen stimmt, muss auch die Alternativen sehen." Bei einer Ablehnung des Beschlusses liege „das Risiko sowohl hinsichtlich der Technik und der Funktion als auch finanziell komplett beim Landkreis". Nachdem auch noch schriftlich vom Innenministerium bestätigt worden war, dass die Verweigerungshaltung des Kreises Nordsachsen auf keinen Fall finanzielle Auswirkungen für den Landkreis Leipzig bringen würden, stimmten 49 Kreisräte für den Abschluss der nötigen Vereinbarungen für eine zentrale Leitstelle in Leipzig. Acht waren dagegen, 26 enthielten sich der Stimme.

Fast die gleiche Zahl an Ja-Stimmen (48) gab es für den Antrag, die Sitzungen zukünftig „grundsätzlich in der Großen Kreisstadt Borna durchzuführen". Nach zum Teil heftiger Debatte stimmten 28 Kreisräte gegen den Beschluss, sieben enthielten sich der Stimme. Der größte Widerstand kam - wie bereits im Vorfeld angekündigt (die LVZ berichtete) - aus den Reihen der Unabhängigen Wählervereinigung. Helga Metzker verwies darauf, dass der Kreistag nach der Fusion von Muldental und Leipziger Land nicht ohne Grund für wechselnde Tagungsorte gestimmt habe. „Wir sind für Bürgernähe", forderte sie eine Beibehaltung der Regelung. Uwe Herrmann plädierte erfolglos für eine Vertagung des Beschlusses. Und Matthias Berger kündigte nach der Sitzung eine juristische Überprüfung der Beschlussfassung an.

Heinrich Lillie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Fahrradfest 2017
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 13. LVZ-Fahrradfest lud am 14. Mai 2017 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Fotos, Videos und Infos finden Sie in unserem Sp... mehr

22.10.2017 - 20:54 Uhr

Nach dem klaren 6:1-Heimsieg über Pirna-Copitz reichte es nun gegen Glauchau nur zu einem 1:1 (0:0)-Unentschieden.

mehr
  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Jahrtausendflut 2002

    Entlang von Mulde, Elbe und Pleite brach im August 2002 eine verheerende Flutkatastrophe herein. Die LVZ zeigt eine Bestandsaufnahme. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr