Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° stark bewölkt

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tanz, Gesang und Spaß beim Mühlenradfest in Groitzsch

Bürgerverein Stadtmühle Tanz, Gesang und Spaß beim Mühlenradfest in Groitzsch

Es ist alljährlich der Höhepunkt des Bürgervereins Stadtmühle Groitzsch: Das Mühlenradfest lockte auch diesmal wieder mit einen bunten Programm und allerlei Köstlichkeiten viele Besucher in den schönen Mühlengarten.

Viele Darbietungen im Mühlengarten erfreuen die Besucher. Auch die Tanzküken bekommen einen großen Applaus.

Quelle: René Beuckert

Groitzsch.

Ilona Jahn vom Bürgerverein Stadtmühle erklärte, dass sich viele Groitzscher das Mühlenradfest nicht entgehen lassen, bietet es doch Gelegenheit zur Begegnung. „Unser Verein möchte auf diese Weise jung und alt zusammenbringen, darum bieten wir ein unterhaltsames Programm an, in dem für jeden etwas dabei ist.“ Es sei schön mitzuerleben, wie viele Leute sich einbringen. „Die Frauen des Chores und des Vereins Südseegeister, etliche andere Damen und die Muttis der Tanzmäuse haben die Kuchen gebacken“, hob sie deren Engagement beispielgebend hervor.

Zahlreiche Groitzscher Vereine trugen mit zum Gelingen des Festes bei. So war der Karnevalsverein mit seinen Tanzmäusen mit von der Partie. Schon ganz ungeduldig fieberten die kleinen Tänzerinnen in ihren goldgelben Kleidchen ihrem Auftritt entgegen. Trainerin Jeniffer Frischbier hatte alle Hände voll mit dem Schminken der Mädchen zu tun. „Auf ihr Goldglitter im Gesicht, passend zu den Kleidchen, wollen die Tanzmäuse nicht verzichten. Die Fünf- bis Achtjährigen haben viel Freude daran, den Besuchern ihre zauberhaft-lustigen Tänze zu zeigen“, sagte sie.

Auch Dieter Heßler möchte das einmal jährlich stattfindende Fest nicht missen: „Es ist immer wieder schön zu sehen, was die Vereine auf die Beine stellen.“ Für ihn bietet dies zudem eine Gelegenheit Bekannte zu treffen, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Er gehört den Weinfreunden an – eine der vielen Sektionen des Bürgervereins – die sich in der Stadt dem Weinanbau verschrieben haben. „Der gekelterte Wein wird zum Mühlenfest präsentiert“, sagte der Groitzscher.

Besonders die Senioren nehmen das Fest als willkommene Abwechslung zum Alltag gern an. Margitta Kreißler vom Groitzscher Frauentreff ist seit vielen Jahren gern und aktiv dabei. „Uns Frauen würde etwas fehlen, wenn es das Mühlenradfest mit seiner bunten Veranstaltung nicht gäbe.“

Henry Rother von der Sektion Historische Fahrzeuge und Technik betonte: „Das Fest ist ein Podium für die Vereine aus dem Ort, wo sie sich präsentieren können. Das Haus mit seiner Mühlengeschichte, in dem auch etliche Vereine etabliert sind, lädt aber auch außerhalb des Festes zu einem Besuch ein“.

Von René Beuckert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Borna
  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Angestupst
    Mikrologo Angestust

    Die aktuelle Förderrunde der Aktion „Angestupst“ von LVZ und Sparkasse Leipzig ist beendet. So haben Sie abgestimmt! mehr

  • LVZ-Fahrradfest
    Logo LVZ-Fahrradfest

    LVZ-Fahrradfest 2016: Sehen Sie hier einen Rückblick mit vielen Fotos von allen Starts, Videos und mehr. mehr

  • 24 Stunden in der Region

    Firmen und Unternehmen in der Region Leipzig stellen sich vor. mehr

  • TAW - Technische Akademie Wuppertal
    TAW  - Technische Akademie Wuppertal

    Ein Werbespecial der LVZ für die Technische Akademie Wuppertal mit Infos zum breitgefächerten Angebot. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr